Autor Thema: ss5  (Gelesen 6394 mal)

hugenay (Gast)

  • Gast
ss5
« am: 18. April 2001, 11:19:20 »
HI Sparrcs,
jetzt bin ich auch endlich stolzer besitzer einer sparcstation (ss5 mit 32mb ram) und frag mich nach informationen über die hardware. Kennt jemand ne Seite mit schönen bildern zum identifizieren der hardware?
Ich denke ich brauch noch Ram und ne weiter HD, Ram lässt sich durch aufschrauben wohl erledigen. ne frage zu scsi also: ist das tatsächlich fast-scsi-2 wie debian mir sagt?

gruss hug.

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

ss5
« am: 18. April 2001, 11:19:20 »

Offline Jerry

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
  • Let the SUN shine...
    • sonnenblen.de - Das SUN Heimanwender Forum
Re: ss5
« Antwort #1 am: 18. April 2001, 11:50:39 »
Hallo hug,

für Deine Fragen zu Bildern zum Identifizieren der Hardware: Es gibt eine Menge
nützlicher Websites zu dem Thema, die alle in die Linksammlung sollen, die ich
momentan vorbereite. Für einen schnellen Check sollten Dir die Bilder auf
http://www.sunhelp.org allerdings schon weiterhelfen können. Ansonsten such'
mal mit einer beliebigen Suchmaschine nach dem "sun hardware faq", da steht
die SS5 als eine der neuesten Maschinen noch drin (das FAQ wird leider schon
einige Jahre nicht mehr weiter gepflegt...)

Generell zur SS5: Die internen Platten der SS5 brauchen zwei Dinge: einen
SCA-80 Anschluss (SCSI Configuration Adapter, in dem 80pol. Interface sind
Device-ID, Stromversorgung und Fast Wide SCSI kodiert) und einen speziellen
Einbaurahmen (sog. Aurora-Rahmen). Den Rahmen kann man durch geschicktes
Anschrauben von Gummipuffern oder ähnlichen Teilen, die in die Aussparungen
der Halterung passen, ersetzen.

Externe Platten kannst Du natürlich auch anschliessen, die sollten dann wenigstens
SCSI2 sein (sind aber sowieso alle Laufwerke erträglicher Kapazität  ;) )
Der SCSI-Anschluß ist leider nur als HD50 rausgeführt, extern kannst Du also
Wide-SCSI-Platten nicht anschliessen, oder nur mit einem Adapter, bei dem Du
von dem breiten Interface nichts mehr hast.

Sinnvolle Erweiterungen für die SS5 sind:
- RAM
- S24 Framebuffer (Spezialkarte die nur in die SS5 passt und für 24bit-Grafik sorgt,
 leider recht schwer zu finden)
- RAM
- Wide-SCSI-SBUS-Karte (erträglich schwer zu finden, oft recht teuer)
- RAM
- ISDN-Karte (z.B. für Einsatz als Router)
- zweite Ethernet-Karte (kriegt man auch in Kombi mit Wide-SCSI), z.B. als
 DSL-Router einsetzbar  ;)
- ach ja, und RAM natürlich  :D

Ohne Quatsch: 64MB machen ein Arbeiten unter Solaris möglich, und ein
Arbeiten unter Linux erträglicher, obwohl Linux mit 32MB zumindest einigermassen
läuft.

Gruss

Jerry
Gereon 'Jerry' Stein
Administrator sonnenblen.de

hugenay (Gast)

  • Gast
Re: ss5
« Antwort #2 am: 18. April 2001, 16:42:57 »
thx für die infos :-)

ich betreibe sie gerade mit debian und wunder mich über eine sache: das kernel-image hat nen sun4c im titel, obwohl doch die architektur ne sun4m sein müsste. vielleicht nur nen zufall...

vorher war solaris 2.6 drauf, aber niemand hatte mehr das root passwort und linux kenn ich besser. im moment benutz ich die ss5 als desktop (gnome unter debian) computer, als router ist nen 486er und als server ist mir die kiste leider zu laut (steht im schlafzimmer) :-(

hardware bekommt man wahrscheinlich über ebay!? da hab ich öfter was gesehen jedenfalls. Ram ist wirklich nötig (mozilla braucht 2-3 minuten zum start), die platte (1gb) reicht aus, wenns kein server sein muß.

kurze frage zur grafikkarte: im moment ist de cg6 drin, welche farbtiefe kann die? 256?  der xserver (xsun) gibt nicht so viele informationen her. Vielleicht würd sich die neuere Framebufferkarte schon lohnen. Aber die Frage: lassen sich Farbtiefe und Auflösung beim Xsun xserver noch konfigurieren? Ist eigtl. ne Frage fürs Software Forum....

thx und bis bald, hab zu linux und sparc im netz übrigens gar nicht soviele infos gefunden (das sparc how-to ist schon etwas ärmer und die debian install infos sind nicht besonders...)
gruss hug.


Offline Jerry

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
  • Let the SUN shine...
    • sonnenblen.de - Das SUN Heimanwender Forum
Re: ss5
« Antwort #3 am: 18. April 2001, 17:26:47 »
Hi hug,

hast recht, teilweise driftet das Richtung Software ab, ist aber egal, ich antworte
jetzt mal hier:

- RAM: Ist je nach Taktung Deiner Maschine nicht der einzige Grund für die
Ladezeit beim Mozilla, das Ding hat nicht um sonst "zilla" im Namen (= einfach
riesig...). Arbeiten mit 64, besser 96MB macht aber schon mehr Laune...

- Grafik: Der cg6 kann ausschliesslich die im Boot-Monitor eingestellte Auflösung
(default: 1152*900) in 8bit Farbtiefe, also 256 Farben. Es gibt für die SS5 genau
zwei Grafikoptionen mit 24 bit, nämlich den ZX Framebuffer (belegt zwei SBUS Slots,
ist nur schwer zu kriegen und meist furchtbar teuer und wird von Sol.8 nicht mehr
unterstützt) und den S24 (für den speziellen AFX Slot der SS5), der unter Linux
und Sol 8 unterstützt wird, und max. 24bit bei 1152*900 (angeblich auch bei
1280*1024, muss ich noch testen) unterstützt.
Der S24 hat den kleinen Nachteil, dass es unter Linux schonmal Störstreifen
bei schnellen Mausbewegungen gibt (kann man vielleicht in der config-Datei
"feintunen"...) unter Solaris 8 ist das Teil fehlerfrei, liegt also wohl am xsun24
X-Server.

Ansonsten: Hardware über eBay: Ja, aber... einiges hat inzwischen die Tendenz,
recht teuer zu werden. Mir bekannte Anbieter von Zubehör kommen in die Linksammlung,
wenn jemand weitere kennt, bitte mailen! RAM für SS4/5 ist leider immer ein
Problem, weil die ausgerechnet 5V-DIMMs schlucken, und auch nur 8er oder 32er.
Da die Maschinen recht beliebt sind, werd' ich mal nach einer Sammelbestellungs-
quelle (Neuware) suchen...

Jerry
Gereon 'Jerry' Stein
Administrator sonnenblen.de

hugenay (Gast)

  • Gast
Re: ss5
« Antwort #4 am: 18. April 2001, 23:55:20 »
hi jerry,
ebay find ich zT auch dreist von den preisen her, und sehr divergierend (wenn man die verkäufer mal anmailt, sagen sie meist, was sie sonst so (ohne versteigerung) verkaufen).

allerletzte frage zum xserver: der Xsun server läuft doch ohne config datei (XF86config) oder hab ich das falsch verstanden?

gruss hug.

ach ja, schönes forum, hoffentlich ist bald mehr los, ich find sparcrechner sehr spannend (auch vom ästhetischen...)

Offline Jerry

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
  • Let the SUN shine...
    • sonnenblen.de - Das SUN Heimanwender Forum
Re: ss5
« Antwort #5 am: 19. April 2001, 00:07:58 »
Hi hug,

nein, auch der Xsun braucht eine gültige XF86Config,
er wertet nur nicht alle (z.T. nur für PCs relevanten)
Einträge aus. Da es auch PCI-basierte SUNs gibt,
kommt bei diesen wegen der diversen Grafikchips die config
Datei besonders zum Tragen (dem Xsun und Xsun24 ist so
ziemlich egal, welcher der SUN proprietären Framebuffer
vorliegt...)

Und das mit dem "mehr los" scheint sich gut zu entwickeln.
:)

Wenn's Dir gefällt, meld' doch gern auch einen festen Benutzer
an.

Gruss

Jerry
Gereon 'Jerry' Stein
Administrator sonnenblen.de

hugenay

  • Gast
Re: ss5
« Antwort #6 am: 19. April 2001, 16:19:23 »
hi jerry,

schau dir mal folgenden link an, versteh ich o'reilly falsch oder machen die nen fehler? Rubrik Xserver (Xsun):
http:// http://www.oreilly.de/german/freebooks/rlinux3ger/anhang6.html

An ner Sammelbestellung wegen Speicher bin ich natürlich interessiert.
Wie schätzt du nen ss5 im Vergleich zu nem pc ein? ich hab den eindruck die rennt wie nen pention 90.

gruss hug.

Offline Jerry

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
  • Let the SUN shine...
    • sonnenblen.de - Das SUN Heimanwender Forum
Re: ss5
« Antwort #7 am: 19. April 2001, 17:25:39 »
Tja, was O'Reilly schreibt, klingt schon nach XF86Config=unnötig, seltsamerweise
verweigert mein X den Start, wenn keine da ist. Ganz ohne geht's also eindeutig
nicht. Ich werd' mir das nochmal live ansehen müssen (grad keine Linux-Box
im Zugriff, stehen alle zuhause im Keller...)

Die SS5 bewegt sich Rechenleistungsmässig strenggenommen auf gehobenem
486er Niveau, wenn man traditionelle Benchmarks (Integer/FP-Rechenleistung)
nimmt. Da Sparc-CPUs grundsätzlich auf Durchsatz optimiert sind und die
Rechnerarchitektur keine 8bitter-Altlasten mit sich rumschleppt, kommt netto
aber deutlich mehr dabei rum. Applikationsperformance würde ich bei 'ner SS5
ungefähr einem gleich getakteten Pentium gleichsetzen. Bei 'ner SS20 mit
SuperSparcII-Modul nochmal Faktor zwei (Im Vergleich kann ich bei vergleichbarer
Prozesslast aus 2*75MHz SuperSparcII deutlich mehr rausholen als aus meinem
AMD K6/2-350!). Aber ich schweife ab ;)

Jerry
Gereon 'Jerry' Stein
Administrator sonnenblen.de

christian

  • Gast
Re: ss5
« Antwort #8 am: 20. April 2001, 05:07:28 »
> Ansonsten: Hardware über eBay: Ja, aber... einiges hat inzwischen die Tendenz, recht teuer zu werden. Mir bekannte Anbieter von Zubehör kommen in die Linksammlung, wenn jemand weitere kennt, bitte mailen!

Moin Jerry, moin *,
ich habe schon sehr gute Erfahrungen mit dem c´t Flohmarkt (http://www.heise.de/ct/flohmarkt) gemacht, da hier in schöner Regelmäßigkeit "Profi" Sachen angeboten werden und das _manchmal_ auch zu Flohmarkt Preisen. Auch die "Suche ..." funktioniert sehr gut, ich hatte meist schon nach einem Tag Angebote per mail erhalten.
Zum Thema eBay: einige Sachen sind allerdings auch recht günstig, schaut man _heute_ mal nach SCA Festplatten (zB: für eine SS-5), so werden diese schon fast zu IDE Preisen gehandelt. RAM ist wie erwähnt dagegen _ziemlich_ teuer. Laufen eigentlich evtl. die alten PC66 PC SD-RAMs in einer SS-5?

Grüße aus Kiel, christian

Offline Jerry

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
  • Let the SUN shine...
    • sonnenblen.de - Das SUN Heimanwender Forum
Re: ss5
« Antwort #9 am: 20. April 2001, 13:12:43 »
Hi Christian,

guter Tip mit dem c't-Flohmarkt, wenngleich ein recht unübersichtlicher
Platz...

RAM für die SS5: PC SDRAM funktioniert _nicht_. Du brauchst 5V JDEC DIMMs
mit parity, die Dinger haben geringfügig versetzte Kerben, können also auch
nicht versehentlich in SDRAM-Slots montiert werden, und umgekehrt.

Es funktionieren lt. SUN ausserdem nur 8 und 32MB DIMMs. Ich wollte
immer mal 'n 64er Apple ausprobieren (die älteren sind auch 5V), hab
aber noch kein geeignetes in die Finger bekommen (leihweise, bei gleicher
Voltage kann zum Glück nicht mehr passieren als dass es nicht erkannt wird...)

Allerdings verwendete Apple früher auch nie Parity-RAM, wird also wohl eh nicht
laufen.

Ich denke momentan über 'ne Sammel-Order nach, wenn ich mir die
eBay-Preise für die DIMMs anschaue, müsste man die massiv unterbieten
können :)

Gruss

Jerry
Gereon 'Jerry' Stein
Administrator sonnenblen.de

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: ss5
« Antwort #9 am: 20. April 2001, 13:12:43 »

hugenay

  • Gast
Re: ss5
« Antwort #10 am: 20. April 2001, 15:17:05 »
hi jerry,

sind 150 mark für 32 mb zuviel?

hugenay

  • Gast
Re: ss5
« Antwort #11 am: 22. April 2001, 14:07:11 »
yup, das ist teuer, wie mir ebay amerika verrät!

Offline Jerry

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
  • Let the SUN shine...
    • sonnenblen.de - Das SUN Heimanwender Forum
Re: ss5
« Antwort #12 am: 22. April 2001, 14:44:54 »
Das Problem ist, dass der Irre, der da gerade 200 Stück
per Powerauktion verheizt, nur nach USA liefert.

Ich hab ihn schon angemailt, dass ich an 20 Stück (sollte
für mich und für's Forum reichen :) ) interessiert wäre,
wenn er nach Europa liefert und der Preis stimmt...

(Wären beim aktuellen Stand ca. 60,- DM/Modul incl.
Fracht und Zoll, und damit ein genialer Preis)

Jerry
Gereon 'Jerry' Stein
Administrator sonnenblen.de

hugenay

  • Gast
Re: ss5
« Antwort #13 am: 22. April 2001, 15:18:06 »
das klingt gut. andererseits kenn ich leute in den staaten und außerdem fliege ich dieses oder nächstes jahr noch hin :-)