Autor Thema: Frage zur Batterie am Nvram  (Gelesen 13780 mal)

Offline Tritium

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Frage zur Batterie am Nvram
« Antwort #15 am: 08. März 2007, 20:23:43 »
Was macht man denn wenn der NVRAM leer ist und man nur Linux auf der Platte hat?
Es handelt sich um eine Ultra 1 (genauer Axil Ultima 1/E+)
Kann zwar über manuelles eingeben der Bootplatte noch booten, hab aber kein Zugriff mehr auf die Ethernetkarte.
Würde die Kiste wirklich gerne wiederbeleben, hat mir als Backupserver und zum Surfen gute Dienste getan....bis sie plötzlich nach 1 Woche Inaktivität nicht mehr ansprang :'(

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Frage zur Batterie am Nvram
« Antwort #15 am: 08. März 2007, 20:23:43 »

Offline maal

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1529
  • Ich mag keine Signaturen!
Re: Frage zur Batterie am Nvram
« Antwort #16 am: 08. März 2007, 21:06:03 »
Hallo Tritium,

Was macht man denn wenn der NVRAM leer ist ...

Einen Ersatzbaustein beschaffen. Neu sind die Teile leider nicht mehr so einfach zu bekommen. Segor in Berlin hat diese Bausteine nicht mehr im Programm. Bei den SPARCstations gab es Mutige, die den Baustein an den richtigen Stellen aufgesägt und eine externe Batterie angebracht haben.

... und man nur Linux auf der Platte hat?

Ist egal, die Neuprogrammierung (--> NVRAM-FAQ Link im Posting zum CPU Wechsel Ultra 5) erfolgt am ok-Prompt bevor etwas von Platte geladen wird.

Michael

P.S.: Ich hatte vollkommen übersehen, daß dies die zweite Seite des Themas ist. Deshalb die vorherigen Beiträge erst durchlesen.
« Letzte Änderung: 09. März 2007, 06:07:04 von maal »

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Frage zur Batterie am Nvram
« Antwort #17 am: 08. März 2007, 23:40:01 »
Ich notiere mir immer die Ausgabe von...

ok .idprom

...im OBP-Modus. Die Ausgabe kann man auch verwenden, um eine neue NVRAM-Komponente in den SS's und Ultra's neu zu programmieren.

Offline Sparky

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • HyperSPARC ! Das fetzt......
    • HyperSTATION
www.hyperstation.de
alles zu HyperSPARC, SBus-Karten und AG-10E Howto

llothar

  • Gast
Re: Frage zur Batterie am Nvram
« Antwort #19 am: 09. März 2007, 07:16:44 »
Hat eigentlich die schon mal jemand aufgebohrt? Denn ich hab so das Gefühl in 2-3 Jahren stehen wir alle vor einem grossen Problem.

Offline Sparky

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • HyperSPARC ! Das fetzt......
    • HyperSTATION
Re: Frage zur Batterie am Nvram
« Antwort #20 am: 09. März 2007, 07:37:48 »
Da braucht man nicht aufbohren.
Die Pinbelegung raussuchen und mit Fädeldraht von aussen
eine neue 3.3V Knopfzelle anschliessen.
Das klappt ja uach wunderbar bei den alten NVRAM bis zu SS20.
www.hyperstation.de
alles zu HyperSPARC, SBus-Karten und AG-10E Howto

Offline Tritium

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Frage zur Batterie am Nvram
« Antwort #21 am: 09. März 2007, 10:03:46 »
Die 3V an den VCC-Pin?
Dadurch würde auch auf dem Anschlußpin am Board die 3V liegen, die interne Lithium-Batterie tut dies nicht...(hab das 29Seiten PDF zu dem Baustein hier...)

Offline Tritium

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Frage zur Batterie am Nvram
« Antwort #22 am: 09. März 2007, 11:29:22 »
Hab den Baustein angeschnitten und ähnlich zu dem Bild eine Lithium-Knopfzelle abgeschlossen.
Baustein wieder rein in die Ultra ein Weilchen warten und dem Monitor wird hell ;D
Aber wie bekomme ich wieder Informationen in den NVRAM?

Laut
www.sun3zoo.de/de/nvram.html
soll ich mit L1-A (??) in den PROM-Monitor...was ist das?
Kenne nur den "ok" Prompt zu erreichen via "Stop-a".

Offline maal

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1529
  • Ich mag keine Signaturen!
Re: Frage zur Batterie am Nvram
« Antwort #23 am: 09. März 2007, 12:34:23 »
Hallo,


bitte gehe an den Anfang dieses Beitrag und sehe dir die Links an. Einer davon führt zum sogenannten "NVRAM FAQ" http://www.squirrel.com/squirrel/sun-nvram-hostid.faq.html . Dort stehe exakt beschrieben wie man so einem Baustein wieder mit dem richtigen Inhalt füllt.

Ich verspreche dir, dies ist einfacher als ein Datasheet zum 58T59 zu lesen.

Die Taste L1 ist nur auf der Sun Tastatur vorhanden und üblicherweise mit STOP beschriftet.

MAC-Adresse  und Hosti-ID (wird daraus gebildet) stehen bestimmt noch in einer Log-Datei. Die letzten 6 Byte findet man zusätzlich auf dem Aufkelber auf dem NVRAM-Chip.

Michael

Offline Tritium

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Frage zur Batterie am Nvram
« Antwort #24 am: 09. März 2007, 12:56:02 »
Danke, ich hab diese Methode genommen:
http://www.3113.com/dave/sun/reprogramNVRAM.txt

Hat wunderbar funktioniert, die Ultra1 funktioniert wieder wie neu :D.
Die Batterie anzulöten und (wenn man die Anleitung hat) das NVRAM wieder neu zu programmieren dauert also ca. 30 Minuten.

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Frage zur Batterie am Nvram
« Antwort #24 am: 09. März 2007, 12:56:02 »