Superuser

Autor Thema: WINE nur als API...  (Gelesen 6241 mal)

mdjr

  • Gast
WINE nur als API...
« am: 18. August 2007, 21:01:23 »
Hallo.

Da ich ein Windows-Programm nach Solaris (Sparc und x86) portieren möchte, kam ich auf die folgende Idee:

WINE enthält die meisten Kommandos der Windows-API. Man könnte WINE doch so kompilieren, dass die Windows-API als shared libraries zur Verfügung steht, also dass Solaris-Binaries Windows-Befehle nutzen können und Windows-Programme einfach unter Solaris compiliert werden.

Dies wäre auch unter Sparc möglich, so dass Windows-Programme, die als Quellcode vorliegen, nur neu compiliert werden müssen und dann auch auf Sparc laufen.

Was meint Ihr dazu?

Martin
« Letzte Änderung: 19. August 2007, 15:51:48 von escimo »

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

WINE nur als API...
« am: 18. August 2007, 21:01:23 »

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1646
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: WINE nur als API...
« Antwort #1 am: 19. August 2007, 11:40:07 »
Grundsätzlich eine gute Idee. Versuch es und berichte uns von den Ergebnissen.  :)

Zitat
WINE enthält die meisten Kommandos der Windows-API
Meinst du mit "Kommandos" die Library-Funktionen der API?

Welche "Windows-Programme" liegen im Quellcode vor, die sich lohnen auf Solaris portieren zu wollen? Mir fällt gerade keins ein.  ???

Grüße
escimo
« Letzte Änderung: 19. August 2007, 15:56:30 von escimo »

llothar

  • Gast
Re: WINE nur als API...
« Antwort #2 am: 19. August 2007, 17:38:32 »
WINE enthält die meisten Kommandos der Windows-API. Man könnte WINE doch so kompilieren, dass die Windows-API als shared libraries zur Verfügung steht, also dass Solaris-Binaries Windows-Befehle nutzen können und Windows-Programme einfach unter Solaris compiliert werden.

Wenns auf Solaris kompiliert, klar. Unter Linux ist das schon der übliche Weg also das man keine Windows DLL und EXE emulation mehr nutzt sondern das ganze einfach gegen WINE als Library linkt.

Sehe keinen Grund warum das nicht klappen soll. Aber halt vorsicht, einige Dinge müssen ziemlich tief in Linux greifen /proc und so ... Wenn da nicht schon vorher einige Solaris Entwickler dabei waren sehe ich die Chancen sehr sehr gering an.

mdjr

  • Gast
Re: WINE nur als API...
« Antwort #3 am: 19. August 2007, 19:07:41 »
Welche "Windows-Programme" liegen im Quellcode vor, die sich lohnen auf Solaris portieren zu wollen? Mir fällt gerade keins ein.  ???

... habe dabei hauptsächlich an meinen riesigen Vorrat an sebstgeschriebenen Programmen gedacht.

Martin

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1646
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: WINE nur als API...
« Antwort #4 am: 19. August 2007, 19:11:52 »
Jetzt machst du mich neugierig. Was für Software hast du entwickelt?  :)

Gruß
escimo

mdjr

  • Gast
Re: WINE nur als API...
« Antwort #5 am: 08. September 2007, 08:45:48 »
Jetzt machst du mich neugierig. Was für Software hast du entwickelt?  :)

Am dringlichsten hätte ich mein Foren- Diff- Programm portiert.

Martin

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1646
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: WINE nur als API...
« Antwort #6 am: 08. September 2007, 13:45:56 »
Ich dachte, du hättest das schon längst. ;)

Wieweit bist du mit der Portierung der WINE-API denn schon gekommen?
Was hat dein Foren-Diff für eine Aufgabe? Macht es eine Art "check-out" / Kopie von beiträgen, die neu im Forum sind und speichert diese Lokal ab? Oder ist es ein reiner "Info-Dienst", wie z.B. RSS-Feed?

escimo
« Letzte Änderung: 08. September 2007, 13:49:39 von escimo »