Superuser

Autor Thema: Windows NT auf SPARC  (Gelesen 11791 mal)

crypticvision

  • Gast
Windows NT auf SPARC
« am: 30. November 2007, 14:29:56 »
Eigentlich hab ich das nicht und weiß auch nicht, ob es Sinn macht, bzw. wie es mit den Kompatiblitäten aussieht, aber interessieren tut es mich schon. Es gab ja vor Jahren mal (angeblich) eine Unterstützung seitens MS Windows NT4.0 für SPARC. Leider habe ich eine solche Version nicht. Meine Versionen, die ich noch aus vergangenen Zeiten rumliegen habe, und welche allesamt nicht mehr benutzt werden, unterstützen nur PPC, MIPS und Alpha. Ich hätte jetzt ganz gern mal ein bischen gebastelt. Meiner Meinung nach müsste Windows auf einer E450 rennen. Das letzte mal hatte ich ein NT auf 2x233 MHz x86 laufen und fand das schon flott. Das Nächste ist, wie sieht es mit der Unterstützung der Prozessorenanzahl und des Speichers aus? Ich denke mal, die Server Variante macht auch 4 Proz. u. 4 GB Speicher wie das aktuelle von MS, kann mich da aber auch täuschen, da unsere Rechner damals nie so üppig ausgestattet waren. Informationen findet man nicht mehr viel. Vielleicht gabs ja auch eine Enterprise und Datacenter Edition, das ist dann aber wohl an mir vorrüber gegangen. Hat schonmal jemand mit sowas Erfahrungen gesammelt?

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Windows NT auf SPARC
« am: 30. November 2007, 14:29:56 »

Offline Toktar

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 333
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #1 am: 30. November 2007, 14:35:56 »
Ob es NT für Sparc gab/gibt weiß ich nicht. Die "größere" Version war seinerzeit der "Advanced Server". Welche Eckdaten der allerdings hatte, kann möglicherweise das Googlearchiv wissen.
Der normale NT4 Server konnte 4 CPU, die NT4 WS 2.
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]

crypticvision

  • Gast
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #2 am: 30. November 2007, 14:50:01 »
Laut Wikipedia und anderen Quellen gab es wohl eine Variante für SPARC, welche aber auch ziemlich schnell wieder vom Markt verschwunden ist. Zum Testen bei mir würde ja dann wohl die normale Server Version reichen. Aber die muß ich dann erstmal finden. Wäre gut, wenn jemand eine rumliegen hat. Ein kleines Geld würde ich evtl. auch investieren. Auch wenn es wohl nicht zum Produktiveinsatz kommt, aber was tut man nicht alles fürs Hobby. Leider habe ich die Zeit damals verschlafen, als das Thema aktuell war. Ich frage mich, ob ich dann auf meiner Sun auch spielen könnte. Ich habe hier noch ein Spiel namens Age of Empires. Das war mein erstes Spiel, welches vernünftig unter Windows NT lief. Alle anderen waren da noch auf W95. Das konnte dann auch schon mit mehreren Prozessoren umgehen. Hat man wirklich gemerkt. Ich frage mich aber, ob das mein Framebuffer mitmacht und ich habe auch keine Ahnung, wie es mit Sound auf der Sun aussieht, sprich ob man eine beliebige Soundkarte nehmen könnte, da die Treiber ja auf Windows aufsetzen und nicht auf SPARC. Ich kann mich da natürlich auch täuschen.

Offline Ebbi

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1314
  • Minusgeek
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #3 am: 30. November 2007, 15:16:18 »
Habe ich noch nie gesehen.
Zumindest ist SPARC nicht auf der CD mit der anderen Architekturen x86, MIPS, Alpha und Power mit drauf.

Interessant (und 14 Jahre alt):
http://ftp.lanet.lv/ftp/sun-info/sunflash/1993/Jul/55.11-Sun-Intergraph:-SPARC-and-Windows-NT

Offline Toktar

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 333
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #4 am: 30. November 2007, 15:30:54 »
http://www.winhistory.de/more/nt31.htm

Laut dieser Seite gab es keine Portierung auf Sparc.

http://www.winhistory.de/more/windows.htm

Bei NT 3.51 wurden noch die meisten Architekturen unterstützt.
« Letzte Änderung: 30. November 2007, 15:32:35 von Toktar »
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]

paraglider242

  • Gast
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #5 am: 30. November 2007, 19:10:43 »
Ich frage mich, ob ich dann auf meiner Sun auch spielen könnte. Ich habe hier noch ein Spiel namens Age of Empires. Das war mein erstes Spiel, welches vernünftig unter Windows NT lief. Alle anderen waren da noch auf W95. Das konnte dann auch schon mit mehreren Prozessoren umgehen. Hat man wirklich gemerkt. Ich frage mich aber, ob das mein Framebuffer mitmacht und ich habe auch keine Ahnung, wie es mit Sound auf der Sun aussieht, sprich ob man eine beliebige Soundkarte nehmen könnte, da die Treiber ja auf Windows aufsetzen und nicht auf SPARC. Ich kann mich da natürlich auch täuschen.

Nein; zumindest nicht so einfach, wie du dir das vorstellst. Die Spiele mögen zwar unter Windows NT laufen, allerdings nur auf x86-CPUs. Wenn es so einfach wäre wie du denkst, könntest du einfach eine x86-Version von Windows NT nehmen und auf deiner E450 installieren...

crypticvision

  • Gast
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #6 am: 30. November 2007, 20:39:01 »
Nein; zumindest nicht so einfach, wie du dir das vorstellst. Die Spiele mögen zwar unter Windows NT laufen, allerdings nur auf x86-CPUs. Wenn es so einfach wäre wie du denkst, könntest du einfach eine x86-Version von Windows NT nehmen und auf deiner E450 installieren...

Das widerspricht sich. Windows basiert auf dem sog. HAL, welcher hardwareunabhängig ist. Offensichtlich gibts den aber nicht für SPARC, aber eben für andere. Es läuft ja dann auch Office usw. Ich habe noch nicht gehört, daß auf Windows aufsetzende Software nach tatsächlich vorhandener Hardware unterscheidet. Denn dann dürften auch die meisten Programme auf den aktuellen x64 Architekturen nicht laufen. Ist meine Meinung. Wäre natürlich gut, wenn schonmal jemand mit sowas Erfahrungen gemacht hat. Es wäre ja schon hilfreich, wenn hier mal jemand seine Erfahrungen auf PPC oder Alpha kund tun könnte.

Ich habe heute erst bei ebay ein Angebot gesehen, in welchem der Käufer damit warb, sein zum Verkauf stehendes NT4.0 WS könnte u.a. auch SPARC. Vermutlich hätte ich es ersteigern sollen und ihn dann verklagen (auf Nachbesserung ;-)), wenn es nicht funktioniert.

ebay Link

Offline karakal

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #7 am: 30. November 2007, 23:09:21 »
Nein; zumindest nicht so einfach, wie du dir das vorstellst. Die Spiele mögen zwar unter Windows NT laufen, allerdings nur auf x86-CPUs. Wenn es so einfach wäre wie du denkst, könntest du einfach eine x86-Version von Windows NT nehmen und auf deiner E450 installieren...

Das widerspricht sich. Windows basiert auf dem sog. HAL, welcher hardwareunabhängig ist. Offensichtlich gibts den aber nicht für SPARC, aber eben für andere. Es läuft ja dann auch Office usw. Ich habe noch nicht gehört, daß auf Windows aufsetzende Software nach tatsächlich vorhandener Hardware unterscheidet. Denn dann dürften auch die meisten Programme auf den aktuellen x64 Architekturen nicht laufen. Ist meine Meinung. Wäre natürlich gut, wenn schonmal jemand mit sowas Erfahrungen gemacht hat. Es wäre ja schon hilfreich, wenn hier mal jemand seine Erfahrungen auf PPC oder Alpha kund tun könnte.


So einfach ist das nicht, wie du dir das vorstellst. Auch bei den verschiedenen NT Portierungen musste jedes Programm für die Zielarchitektur kompiliert werden. Unter Alpha gabs das FX32 das x86 emulierte (ziemlich gut sogar) und der Itanium emuliert ebenfalls x86 Code, sonst würde gar nix drauf laufen.

Es gibt sogar für Nicht-ACPI und ACPI Rechner und was weiß ich was verschiedene HAL Versionen.

http://support.microsoft.com/kb/309283/de

Das gleiche kannst du übrigens auch auf den Windows CE Plattformen betrachen, die ja auf total vielen verschiedenen Architekturen laufen. Der HAL ist nur dazu da, um Systemzugriffe nur einmal schreiben zu müssen, mit den Programmen selbst hat er (leider oder zum Glück) nix am Hut...

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1625
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #8 am: 01. Dezember 2007, 01:00:24 »
Nein; zumindest nicht so einfach, wie du dir das vorstellst. Die Spiele mögen zwar unter Windows NT laufen, allerdings nur auf x86-CPUs. Wenn es so einfach wäre wie du denkst, könntest du einfach eine x86-Version von Windows NT nehmen und auf deiner E450 installieren...
Das widerspricht sich. Windows basiert auf dem sog. HAL, welcher hardwareunabhängig ist.

Der HAL (Hardware Abstraction Layer) gilt einzig für die dafür ausgelegten Prozessor-Architekturen, d.h., der HAL musste explizit für die verwendeten Prozessor-Architektur (Alpha, MIPS, PowerPC) "geschrieben" werden. Die meisten dieser Portierungen leideten allerdings unter starken Einbrüchen in der Performance / Verarbeitunggeschwindigkeit, bis auf x86-CPUs.

Die Frage ist immer, wie weit diese Abstraktionsschicht tatsächlich reicht und wo dann doch die Hardware direkt angesprochen wird (werden muss)... ::)

Wenn dieser Wikipedia-Ausszug stimmt, dann gab es lediglich eine Version 3.51 von NT, die auf SPARC portiert wurde, von denen aber keine einzige Ausgabe an Firmen und Privatleute verkauft wurde (wohl nur eine Testversion)...warum auch. Solaris war und ist im Gegensatz zu Windows in Sachen Server-Funktionalität/-Stabilität ein gestandenes Betriebssystem. :)
Zitat
"Intergraph Corporation ported Windows NT to its Clipper architecture and later Windows NT 3.51 was ported to SPARC,[3] but neither version was sold to the public as a retail product."

Gruß
escimo
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2007, 01:02:40 von escimo »

llothar

  • Gast
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #9 am: 01. Dezember 2007, 01:27:28 »
Der HAL (Hardware Abstraction Layer) gilt einzig für die dafür ausgelegten Prozessor-Architekturen, d.h., der HAL musste explizit für die verwendeten Prozessor-Architektur (Alpha, MIPS, PowerPC) "geschrieben" werden. Die meisten dieser Portierungen leideten allerdings unter starken Einbrüchen in der Performance / Verarbeitunggeschwindigkeit, bis auf x86-CPUs.

Die HAL macht nicht mehr als die rudimentären BIOS/Mainboarddienste und ein paar CPU Features zu verstecken. Das ist so gut wie nichts. Gerätetreiber (nativ kompiliert für jede Plattform) brauchste dann für alles was nicht kernel ist. HAL soll nur dazu dienen den Kernel erstmal zum laufen zu kriegen. HAL ist keine VM.

Und natürlich haben die intern an einer SPARC Variante gearbeitet, vielleicht noch an anderen. Damals war ja die Vision das Windows überall portieren zu können und wenn man dann gleich am Anfang einige gute Testfälle wie SPARC auslässt muss man schon ziemlich was am Oberstübchen haben.

@crypticvision: Weil du mich schon in der Vergangenheit mal angepisst hast, kriegst du es hier zurück: Bleib bitte bei deiner Hardware und überlass Software anderen die was davon verstehen.

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #9 am: 01. Dezember 2007, 01:27:28 »

crypticvision

  • Gast
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #10 am: 02. Dezember 2007, 01:04:14 »
@crypticvision: Weil du mich schon in der Vergangenheit mal angepisst hast, kriegst du es hier zurück: Bleib bitte bei deiner Hardware und überlass Software anderen die was davon verstehen.

Was hast Du denn für ein Problem? Wann habe ich Dich wo angepisst. Ist mir selbst nicht aufgefallen, sorry! Was soll mir eigentlich der letzte Satz sagen? Hast Du irgendwie Höhe? Ich würde ja sogar behaupten, daß ich bei ganz bestimmter Software sehr viel drauf hab. Du solltest das etwas genauer spezifizieren.
Ich wollt einzig und allein mal ein, meiner Meinung nach, interessantes Thema anschneiden, da ich die Auktion entdeckt habe und der Verkäufer offensichtlich etwas übertrieben hat. Ich habe mir dann natürlich Gedanken dazu gemacht, wie das wohl wäre. Ich wills nicht wirklich benutzen, aber probieren darf man doch wohl, oder?
Was ich bis jetzt aus dem Thema mitnehmen konnte ist, daß offensichtlich x86 auf allem was nicht x86 ist, emuliert werden muß. Für mich folgt der Schluß, daß dann x64 langsamer sein muß, da ja zwischendrinn noch "übersetzt" werden muß.
Und, ich wollte hier keinesfalls eine Diskussion auslösen, welches Betriebssystem das besser geeignete ist.

Offline Sparky

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • HyperSPARC ! Das fetzt......
    • HyperSTATION
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #11 am: 02. Dezember 2007, 12:36:00 »
@crypticvision
solche Ausfälle hat llothar leider öfter.
Das liegt ihmo an der schlechten Alkohol-Qualität in Thailand.
llothar hat mittlerweile wohl einige Beeinträchtigungen davongetragen.......
Also Schwamm drüber, wir wissen jetzt wo die Ursache liegt.
www.hyperstation.de
alles zu HyperSPARC, SBus-Karten und AG-10E Howto

Offline karakal

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #12 am: 02. Dezember 2007, 18:35:14 »
Was ich bis jetzt aus dem Thema mitnehmen konnte ist, daß offensichtlich x86 auf allem was nicht x86 ist, emuliert werden muß. Für mich folgt der Schluß, daß dann x64 langsamer sein muß, da ja zwischendrinn noch "übersetzt" werden muß.

Stopp! x64 ist keine andere Hardwarearchitektur, sondern "nur" eine Erweiterung des Adressraumes von 4GB bei 32Bit auf 16 EiB (http://de.wikipedia.org/wiki/Bin%C3%A4rpr%C3%A4fix) bei 64Bit.

Prinzipiell läuft ein für x86 kompiliertes Programm auf x64 genauso schnell...

llothar

  • Gast
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #13 am: 03. Dezember 2007, 10:53:50 »
Stopp! x64 ist keine andere Hardwarearchitektur, sondern "nur" eine Erweiterung des Adressraumes von 4GB bei 32Bit auf 16 EiB (http://de.wikipedia.org/wiki/Bin%C3%A4rpr%C3%A4fix) bei 64Bit.

Hallo, was soll das?
x64 oder besser bekannt unter amd64 ist natürlich eine andere CPU Architektur (wegen anderen ISA). Was du hier mit dem wikipedia link wolltest kann ich mir denken hat aber überhaupt nichts mit dem Thema zu tun. Eine andere Hardwarearchitektur nicht (da alles aussershalb des Dies gleich ist), aber auch danach hatte in diesem Kontext wohl niemand gefragt.

Zitat
Prinzipiell läuft ein für x86 kompiliertes Programm auf x64 genauso schnell...
Das prinzipbedingt in der Tat. Aber andersherum nicht unbedingt.

Offline karakal

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Windows NT auf SPARC
« Antwort #14 am: 03. Dezember 2007, 14:41:31 »

Hallo, was soll das?
x64 oder besser bekannt unter amd64 ist natürlich eine andere CPU Architektur (wegen anderen ISA). Was du hier mit dem wikipedia link wolltest kann ich mir denken hat aber überhaupt nichts mit dem Thema zu tun. Eine andere Hardwarearchitektur nicht (da alles aussershalb des Dies gleich ist), aber auch danach hatte in diesem Kontext wohl niemand gefragt.

DU hast schon wieder mal den Kontext nicht verstanden. Unter Hardwarearchitektur waren in diesem Kontext z.B. SPARC, PA-RISC, Alpha und eben x86 mit der ERWEITERUNG (von wem auch immer, ob von AMD oder von Intel) x86-64 (deswegen heißt das Ding auch so...)

Und was die Erwähnung von Instruction Systolic Arrays hier jetzt soll, das weisst nur du... (Und der Wikipedialink war für die Erklärung von EiB und für sonst nix anderes... aber das hast du anscheinend auch net geschnallt...)

Zitat
Zitat
Prinzipiell läuft ein für x86 kompiliertes Programm auf x64 genauso schnell...
Das prinzipbedingt in der Tat. Aber andersherum nicht unbedingt.

Ein Programm für x86-64 (wenn schon, denn schon...) läuft überhaupt net auf x86... Das wäre ja zu schön....