Autor Thema: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?  (Gelesen 20580 mal)

Offline Ebbi

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1315
  • Minusgeek
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #15 am: 04. Januar 2008, 22:16:37 »
Bei Anruf Strom, oder so. Alternativ wäre auch die PM 211-MIP hier ganz nett:
http://www.infratec-ag.de/index.php?option=com_wrapper&Itemid=338
Die bekommt man teilweise schon für 120 Euro, die GSM-Steckdose ist mit über 300 Euro da doch ein wenig teurer.
Aber der Geek-Faktor einer Steckdose mit SIM-Karte ist nicht zu unterschätzen!

Abendessen morgens schon in die Mikrowelle, beim Losfahren in der Arbeit kurz anrufen, zuhause sofort essen. ;D

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #15 am: 04. Januar 2008, 22:16:37 »

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #16 am: 05. Januar 2008, 00:44:20 »
RMC lohnt sich eigentlich nur, wenn man auch ins BIOS rein muß oder die Kiste remote anschalten will.
Ein-/Ausschalten wäre nicht schlecht, da ich die Woche über nicht zu Hause bin. Allerdings weis ich nicht, wie sich das iRMC bei einem offiziell nicht unterstützten Betriebssystem (Solaris) "verhält".

Ich haue mir erst mal noch 'ne kalte Kartoffel mit Butter und etwas Salz rein und überschlafe die Sache.
Student? :D
Nein, nur ausgehungert. ;)

..., die GSM-Steckdose ist mit über 300 Euro da doch ein wenig teurer.
Für 300 bekomme ich auch den iRMC-Activation Key.  ::)

Offline Ebbi

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1315
  • Minusgeek
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #17 am: 27. Februar 2008, 15:22:47 »
Mal was ganz anderes:

Gibt's denn von FSC kein 60-Tage Try&Buy Programm wie bei Sun?

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #18 am: 27. Februar 2008, 16:35:19 »
Das habe ich bei FSC noch nirgends gesehen. Das wäre ideal. :-\

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #19 am: 30. März 2008, 16:19:23 »
Um es nochmal abzuschließen: Der FSC Primergy TX120 S1 sollte voll kompatibel mit Solaris 10 U4 sein.

Mal was ganz anderes:
Gibt's denn von FSC kein 60-Tage Try&Buy Programm wie bei Sun?
Nach Recherche gibt es so etwas bei FSC nicht.

Die Möglichkeit die man durchaus hat, dem FSC-Partner aber schaden würde: man bestellt ein System unter dem Vorwand es zu kaufen, testet bei Ankunft die Kompatibilität und schickt es "geöffnet" und "im Wert verringert" zum FSC-Partner zurück, falls es nicht den eigenen Anforderungen entspricht. Alles ohne eine Erklärung abzugeben. - Problem: man sollte das nicht mehrmals beim selben FSC-Partner versuchen. ;)

Da mein Verkäufer abgesprungen ist beziehungsweise mein bestelltes System bereits an einen anderen Kunden verkauft wurde und ich an den Preis jetzt nicht mehr ohne weiteres als Privatperson herankomme, wird vorerst weitergeplant.

"very well then"

Grüße
escimo

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #20 am: 26. April 2008, 00:39:10 »
Ich habe es doch nochmal bekommen, das Angebot. Dieses Mal habe ich nicht gezögert.

Hier ein Paar Bilder:

Derzeit ist Solaris 11/06 für Tests installiert. Sobald ich mir über die genaue Konfiguration im Klaren bin, kann es mit der Installation von Release 5/08 losgehen.

Derzeit hänge ich allerdings bei einem Problem mit einem USB-Stick fest, da ich die NIC-Treiber über den USB-Port auf das System übertragen wollte. Das geht andernfalls (im Notfall) auch über eine CD-RW. Aber mit dem USB-Stick wäre ich glücklicher, da ich es als flexibel empfinde.

Den iRMC-Key für die Extra-Features "Video Redirection" und "Remote Storage" werde ich später aktivieren. Der Rest des iRMC ist aber freigeschaltet und kann in vollem Umfang genutzt werden.

Grüße und bis demnächst
escimo
« Letzte Änderung: 17. Juli 2010, 17:05:01 von escimo »

Offline AndreasW

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 254
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #21 am: 26. April 2008, 09:08:44 »
Herzlichen Glückwunsch!

Kannst Du schon Aussagen über
 a) die Lautstärke des Systems (kann man es in einer Wohnung als Server betreiben)
 b) die Leistungsaufnahme
machen?

Gruß
Andreas

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #22 am: 26. April 2008, 11:05:08 »
Danke, danke. Ausführlich testen und planen muss ich dennoch. Jetzt beginnt die eigentliche Arbeit.

Zum Punkt a): Das einzige was mich beim Kaltstart immer noch irritiert, ist der Test aller Lüfter. Die drehen dann in Stufen auf Maximum, um anschließend zu einem Flüstern abzuklingen. Natürlich immer noch so, dass man etwas wahrnimmt. Vom Eindruck her ist es eine Spur ruhiger als beim NAS, dass ja nun in der Küche stehen muss.

Zum Punkt b): Das habe ich aufgrund eines defektes bei der USV, die ich heute noch austauschen lassen muss, nicht feststellen können. Ich schätze mal der Verbrauch liegt bei nicht mehr als 130W für diese Ausstattung.

Zum Punkt iRMC: das "Advanced Video Redirection"-Feature habe ich nun aktiviert. Allerdings eignet sich das sinnvoll nur für die Überwachung nach Kalt-/Warmstart, Konfigurationen im BIOS bzw. in der Controller Firmware und natürlich zur Text-basierten Installation des Betriebssystems, vom anderen Ende der Welt (*). Ich habe mal die Solaris 10 11/06 Installation von DVD angestoßen, um zu sehen wie die AVR auf Eingaben von Tastatur und Maus reagiert: die Maus kannst du komplett vergessen, die ist sehr unzuverlässig, was die damit bezogene Anzeige im Java-Panel betrifft! In dieser Hinsicht war es rausgeschmissenes Geld oder einfach eine Fehlplanung. Da hilft jetzt nur noch die Text-Console. Später kommt auch kein X11 drauf, da ich einzig über multiple SSH-Verbindungen arbeiten werde. Bleibt zu hoffen, dass die "Remote Storage"-Funktion besser funktioniert, obwohl sich das nicht direkt vergleichen lässt.


(*) Da fällt mir wieder ein Spruch ein: "Lieber am Busen der Natur, als am Arsch der Welt."

Gruß
escimo
« Letzte Änderung: 26. April 2008, 14:02:05 von escimo »

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #23 am: 27. April 2008, 14:17:42 »
Zum Punkt b): Das habe ich aufgrund eines defektes bei der USV, die ich heute noch austauschen lassen muss, nicht feststellen können. Ich schätze mal der Verbrauch liegt bei nicht mehr als 130W für diese Ausstattung.
Da muss ich mich leider gedulden, da der Shop keine andere USV diesen Typs vorrätig hatte und nachbestellen muss.  :-\

Dann habe ich mich derweil um die Netzwerkkarten-Treiberinstallation gekümmert:
1. Treiber besorgen
http://www.broadcom.com/support/ethernet_nic/driver-sla.php?driver=570x-Solaris&archive=1

2. Treiber auf System übertragen

3. Treiber-Paket installieren
# pkgadd -d BRCMbcme.pkg

4. Nach NIC suchen:
# prtconf -pv > /tmp/prtconf.out && vi /tmp/prtconf.out
Suche nach "Eth"
Zitat
<...>
Node 0x000019
  <...>
  model: 'Ethernet controller'
  <...>
  vendor-id: 000014e4
  device-id: 0000167a
  <...>

5. NIC dem System bekanntmachen
# update_drv -a -i "pci14e4,167a" bcme
Zitat
bcme: NOTICE: Broadcom NetXtreme Gigabit Ethernet Driver (64-Bit) v10.0.3
bcme: NOTICE: bcme0: Broadcom NetXtreme Gigabit Ethernet (Copper)
bcme: NOTICE: bcme0: Firmware version 5754-v3.17
bcme: NOTICE: bcme0: No Link
bcme: NOTICE: bcme0: Link is Up (1000Mbps, Full Duplex, Rx & Tx Flow Control ON)

6. Netzwerkkarte (NIC) temporär einrichten
# ifconfig bcme0 plumb
# ifconfig bcme0 172.0.0.250
# ifconfig -a
Zitat
lo0: flags=2001000849<UP,LOOPBACK,RUNNING,MULTICAST,IPv4,VIRTUAL> mtu 8232 index 1
        inet 127.0.0.1 netmask ff000000
bcme0: flags=1000842<BROADCAST,RUNNING,MULTICAST,IPV4) mtu 1500 index 2
        inet 172.0.0.250 netmask ffff0000 broadcast 172.0.255.255
        ether xx:xx:xx:xx:xx:xx
MAC-Adresse ("ether") habe ich hier maskiert. ;)

7. Test der NIC-Konfiguration
# ping 172.0.0.199
Zitat
172.0.0.199 is alive
Hinweis: nach einem Systemneustart wird die NIC nicht mehr vorhanden sein und Schritt 6 müsste wiederholt werden. Darum...

8. Automatische Einrichtung der NIC beim Betriebssystemstart:
# vi /etc/hostname.bcme0
172.0.0.250(neue Datei)
# vi /etc/netmasks
172.0.0.0 255.255.0.0
9. Neustart des Systems mit
# shutdown -i6 -g0 -y
oder
# reboot

Bleibt bei mir jetzt beim Thema Netzwerkkarten-Installation noch eine Frage offen: Wie konfiguriere/finde ich den zweiten NIC-Port, der für den iRMC und als Netzwerkkarte "kombiniert" nutzbar sein soll? "prtconf -pv" hat mir den nicht aufgelistet. Was ich habe ist die MAC-Adresse.

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #24 am: 05. Mai 2008, 18:54:58 »
Kleines Update zum Punkt b)

Energierechner zum TX120: http://www.fujitsu-siemens.de/ps/tx120/energiesparrechner.html#

Annahmen und Berechnungsgrundlagen http://www.fujitsu-siemens.de/ps/tx120/popup_stromkosten.htm

Gruß
escimo

PS: Die USV ist immer noch nicht da.  :-\

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #24 am: 05. Mai 2008, 18:54:58 »

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #25 am: 10. Mai 2008, 11:46:07 »
Bleibt bei mir jetzt beim Thema Netzwerkkarten-Installation noch eine Frage offen: Wie konfiguriere/finde ich den zweiten NIC-Port, der für den iRMC und als Netzwerkkarte "kombiniert" nutzbar sein soll? "prtconf -pv" hat mir den nicht aufgelistet. Was ich habe ist die MAC-Adresse.
Oh man, da habe ich es wieder. Immer wenn ich etwas plane ist ALLES bis auf EINE Sache perfekt: das zweite Netzwerkinterface scheint bei diesem Server noch nicht als "Shared-LAN-Port" zu fungieren.

Damit habe ich für das OS realistisch nur einen LAN-Port. Kein Wunder, warum ich dann unter Solaris die Ressource nicht finde.

Dann wird erst mal nix aus einer DMZ bis ich mir eine zusätzliche Netzwerkkarte besorgt habe. Die müsste dann allerdings schon wieder PCIe haben, da mein 32-Bit PCI Slot durch den SCSI-Controller bereits belegt ist.  :-\

Was mich gestern und heute beschäftigt ist, wie das Solaris-Root-Passwort war. ??? Mein Passwort-System ist mit unter so gut, dass ich mich damit selbst verwirre. ;D

Offline Ebbi

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1315
  • Minusgeek
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #26 am: 10. Mai 2008, 12:50:09 »
Was mich gestern und heute beschäftigt ist, wie das Solaris-Root-Passwort war. ??? Mein Passwort-System ist mit unter so gut, dass ich mich damit selbst verwirre. ;D
Ich habe gestern auch bei der T3+ gerätselt, dabei hätte <enter> drücken gereicht... ::)

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #27 am: 10. Mai 2008, 19:23:01 »
Schön wär's. Ich rätsel immer noch. Uff.  :-\

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #28 am: 18. Mai 2008, 13:47:22 »
Dann wird erst mal nix aus einer DMZ bis ich mir eine zusätzliche Netzwerkkarte besorgt habe. Die müsste dann allerdings schon wieder PCIe haben, da mein 32-Bit PCI Slot durch den SCSI-Controller bereits belegt ist.
So ich habe mir jetzt eine SysKonnect SK-9E21 beschafft, die auch Treiber für Solaris 10 bietet. Damit wäre diese Hürde genommen.

Was bleibt, ist immer noch das Root-Passwort. ??? - Notfalls muss ich halt neu installieren... *grummel*

Gruß
escimo

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Primergy TX120 mit Intel 3000'er Chipsatz ?
« Antwort #29 am: 25. Mai 2008, 12:04:02 »
Was bleibt, ist immer noch das Root-Passwort. ??? - Notfalls muss ich halt neu installieren... *grummel*
Tja, da ist nix mehr zu machen. Mir will es nicht einfallen und alle Versuche schlugen fehl. Zum Trost kann ich sagen: "war sowieso ein altes Release mit 10/06 drauf." ::)

Jetzt wird ein Update 5 installiert und dann passt das wieder. Teste ich eben am derzeit aktuellen Stand von Solaris 10.

Gruß
escimo