Autor Thema: Sun xVM VirtualBox 2.0 mit Support für 64-Bit Guest-OS  (Gelesen 19676 mal)

Offline Freud-Schiller

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 927
Re: Sun xVM VirtualBox 2.0 mit Support für 64-Bit Guest-OS
« Antwort #15 am: 29. November 2008, 16:13:44 »
die probleme von karakal kann ich nicht nachvollziehen. habe diese woche sehr viel beim kunden mit VirtualBox gemacht. alle lieben es und wir kicken images von rechner zu rechner. und der stundensatz für virtualisierung?  ;D

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Sun xVM VirtualBox 2.0 mit Support für 64-Bit Guest-OS
« Antwort #15 am: 29. November 2008, 16:13:44 »

Offline karakal

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Sun xVM VirtualBox 2.0 mit Support für 64-Bit Guest-OS
« Antwort #16 am: 01. Dezember 2008, 16:25:34 »
die probleme von karakal kann ich nicht nachvollziehen. habe diese woche sehr viel beim kunden mit VirtualBox gemacht. alle lieben es und wir kicken images von rechner zu rechner. und der stundensatz für virtualisierung?  ;D

Ich will bitte nicht ausschließen, dass ich einfach zu blöd war zum Bedienen, aber ich hab den Import-Knopf net gefunden.
Egal, wir setzen jetzt zur Virtualisierung einen richtig fetten Hobel mit VMware-Server ein und VMWare-Player auf einzelnen (meist) mobilen Maschinen. Das ganze unter Linux und ich muss ehrlich gesagt sagen, das funktioniert halt doch ziemlich gut...
Auch ist die Workstation in der neuesten Release sehr gut zu Bedienen...
Aber vielleicht mal später ;-)

Hexxer

  • Gast
Re: Sun xVM VirtualBox 2.0 mit Support für 64-Bit Guest-OS
« Antwort #17 am: 03. Dezember 2008, 22:01:35 »
Bin ja mal gespannt ob man davon mal was hört:
Avanquest vermarktet Sun-xVM-VirtualBox

Hexxer

  • Gast
Re: Sun xVM VirtualBox 2.0 mit Support für 64-Bit Guest-OS
« Antwort #18 am: 18. Dezember 2008, 09:44:46 »
V2.1 ist raus. http://www.golem.de/0812/64187.html
Zitat
Neu ist darüber hinaus die experimentelle Unterstützung für 3D-Beschleunigung per OpenGL. Bereits ausgereift ist die Unterstützung für die Diskformate VMDK und VHD, wobei auch Schnappschüsse unterstützt werden. Eine neue NAT-Engine soll Leistungsverbesserungen bringen und zuverlässiger arbeiten.