Autor Thema: Solaris 10 auf Mini-ITX  (Gelesen 17497 mal)

Offline WDZaphod

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 77
Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #30 am: 29. August 2008, 15:32:35 »
Hm, ich will eigentlich NUR Opensolaris installieren, aber ich kann ja vorher mal die 10er-DVD reinstecken und gucken was passiert  :)
Das Board ist übrigens ein D945GCLF

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #30 am: 29. August 2008, 15:32:35 »

Offline WDZaphod

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 77
Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #31 am: 02. September 2008, 09:33:55 »
Okay, ich kam jetzt mal dazu:
Opensolaris ist installiert, eine 500GB SATA-Platte hängt am Board. Das System ist auch mit grafischer Oberfläche flüssig zu bedienen, ein dd if=/dev/zero of=/test.raw ergibt Transferraten von 49MB/s.
Etwas stroppy ist das Netzwerk. Das Ding holt sich eine IP, und ist vom Macbook anpingbar. Ein nmap ergibt 2 offene Ports: 22 und 25. SSH auf die IP ergibt aber keine Antwort.
Versucht hab ich:
svcadm enable ssh

Ein Telnet auf 22 vom Macbook ergibt erst mal nichts, nach 2-3min kommt das übliche:
Escape Char is...

Was soll das denn nun?

Brenner

  • Gast
Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #32 am: 02. September 2008, 09:55:31 »
Na das ist doch schon mal was. Sonst noch alles an Hardware erkannt und funktionstüchtig eingebunden?

Offline WDZaphod

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 77
Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #33 am: 02. September 2008, 11:06:16 »
Bis auf Sound ist lt. Hardware-Manager alles paletti. Soundtreiber steht als "Installed/misconfigured" in der Liste. Ist mir aber erst mal egal, das Ding hat eh keinen Speaker.
Nur was klemmt da mit dem Netzwerk? ssh localhost geht schnell. Von ferne gehts nicht  :(
Heut Abend nochmal ein bissel spielen, bis dahin ist vielleicht auch mein Gehäuse da. Steht noch freiluftverkabelt auf dem Tisch  ;D

Brenner

  • Gast
Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #34 am: 02. September 2008, 11:11:56 »
Ich meine mich noch daran zu erinnern das ein Kollege ohne Probleme Treiber gefunden (irgendwas mit OSS?) und das zum laufen gebracht hat. Naja, unsere laufen nicht mal mit grafischer Oberfläche, da brauchen wir auch keinen Sound, der deaktivierte Chip spart wieder IRQ´s.  ;D

Offline Padde

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 135
  • Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #35 am: 02. September 2008, 15:26:16 »
Ein Telnet auf 22 vom Macbook ergibt erst mal nichts, nach 2-3min kommt das übliche:
Escape Char is...

Was soll das denn nun?

Solche zeitlichen Verzögerungen deuten oftmals auf ein Problem mit der Namensauflösung hin. Ist DNS korrekt konfiguriert, also kannst du z.B. von beiden Rechnern den jeweils anderen mittels host(1) auflösen?

Offline Ten Little Indyans

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #36 am: 02. September 2008, 16:33:58 »
Nur was klemmt da mit dem Netzwerk? ssh localhost geht schnell. Von ferne gehts nicht  :(

Solche zeitlichen Verzögerungen deuten oftmals auf ein Problem mit der Namensauflösung hin. Ist DNS korrekt konfiguriert, also kannst du z.B. von beiden Rechnern den jeweils anderen mittels host(1) auflösen?

Eine beliebte Falle bei ssh ist die Option UseDNS:

Zitat von: sshd_config(5)
     UseDNS  Specifies whether sshd(8) should look up the remote host name and check that the resolved host name for
             the remote IP address maps back to the very same IP address.  The default is ``yes''.

Probier mal UseDNS no in die Solaris sshd_config einzutragen.

Offline WDZaphod

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 77
Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #37 am: 03. September 2008, 10:38:18 »
Werde ich heute Abend mal probieren - ich kenne es eigentlich so, daß es auch mit usedns geht, aber etwas (30Sek) länger dauert  ???
Mal schaun!
Gibts opensolaris eigentlich auch nackt? Also ohne vorinstallierte Software? Ich will das System nur als xVM Hypervisor laufenlassen, und die eigentlichen Anwendungen in je einem Solaris und einem Debian virtualisiert. Gut, frisst im Endeffekt kaum Brot - wäre aber nicht nötig...

Offline vab

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 513
Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #38 am: 03. September 2008, 22:45:52 »
Als xVM-Hypervisor ist OpenSolaris nicht geeignet.  Da solltest Du auf jeden Fall Nevada Build 96 nehmen.   Allerdings ist Build 97 heute rausgekommen, da ist der vncviewer aber kaputt.  Ich weiß nicht so genau, ob man Build 96 so ohne weiteres noch zum Download irgendwo findet...


Gruß -- Volker
Diese Nachricht enthält ausschließlich meine persönliche private Meinung....

Offline WDZaphod

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 77
Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #39 am: 04. September 2008, 09:26:55 »
Nicht geeignet - wieso? Unstabil, oder zu aufwendig?
Das mit dem VNC-Viewer wäre nicht das Problem, da die Kiste ja VNC-Serven soll, und nicht viewen  :)
Eine Anleitung, wie man den xen-Kernel unter OS zum laufen bekommt, hab ich im Netz gefunden, aber noch nicht getestet.
Gut, mal Nevada runterziehen (bzw. suchen) und gucken!
Danke für den Hinweis!
Und: Was bin ich froh, so einen Rahmen verbaut zu haben, da kann man schnell mal ein anderes OS testen  ;D


Link entfernt, weil er auf eine kommerzielle Seite verweist
Wenn Bilder, dann Bitte nur aus eigener Quelle, oder das Einverständnis des Eigentümer einholen!
Sparky
« Letzte Änderung: 04. September 2008, 09:43:15 von Sparky »

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #39 am: 04. September 2008, 09:26:55 »

Offline WDZaphod

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 77
Re: Solaris 10 auf Mini-ITX
« Antwort #40 am: 05. September 2008, 13:19:12 »
Oops...

Okay, hier nochmal ein kompletter link - rechtlich einwandfrei:

http://www.tomshardware.com/de/wechselrahmen-sata-festplatten,testberichte-237564-6.html

Bei mir ist das immer ein Krampf, wenn ich größere ausführbare Dateien haben will. Aus irgendwelchen Gründen kommen Dateien oft korrupt bei mir auf dem Macbook an, daher hab ich jetzt Solaris10 auf meinen Rootserver gezogen (wo es fehlerfrei ankam), und rsynce es jetzt nach Hause. Heute Abend dann der Installversuch auf dem Atom-Board.

Das mit dem "UseDNS no" geht übrigens nicht. Kaum füge ich diese Zeile in der sshd_config hinzu, startet der Dienst nicht mehr  ???
Werkmürdig...