Autor Thema: Lohnt sich ein Supportvertrag für OpenSolaris?  (Gelesen 7182 mal)

minimike

  • Gast
Lohnt sich ein Supportvertrag für OpenSolaris?
« am: 27. Oktober 2010, 19:26:51 »
Hi

Unter http://www.sun.com/service/eosl/eosl_opensolaris.html steht das der Support für Osol 2009 bis Mitte 2014 besteht. Lohnt sich hierfür ein Supportvertrag? Also würde ich dann wirklich bis 2014 Securityupdates bekommen?
Ich hätte gerne was mit ZFS, XEN, Comstar und Crossbow. Sollte es sich dann 2014 noch lohnen könnte man den Server dann auf OpenIndina migrieren. Oder wenn es bis dahin keine XEN Dom0 Kernel für Solaris mehr gibt dann halt das kommende NetBSD 6.x

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Lohnt sich ein Supportvertrag für OpenSolaris?
« am: 27. Oktober 2010, 19:26:51 »

Offline maal

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1529
  • Ich mag keine Signaturen!
Re: Lohnt sich ein Supportvertrag für OpenSolaris?
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2010, 11:47:23 »
Aufgrund von Oracle's Ausrichtung auf Großkunden, dürfte es schwierig sein, überhaupt ein Angebot zu bekommen.
Oracle hat sich auch von vielen Sun-Partnern/Händlern getrennt (u.a. haben diese auch "freiwillig" verzichtet).
Dies ist eine Vermutung ohne praktischen Hintergrund von mir, sondern beruht auschließlich auf gelesenen Beiträgen in Maillisten oder Newsgroups.

Reaktionen wie "dies ist die letzte Hardware, die wir von Sun/Oracle kaufen" dürften Oracle nur interessieren, sofern es sich um High-End-Produkte in Stückzahlen mit den entsprechenden Service-Verträgen handelt.

Kontaktiere deinen Ansprechpartner bei Oracle. Frage auch parallel in der OpenSolaris-Mailliste (bzw. Forum nach). Dort gibt es definitv Personen, die sich mit dieser Frage beschäftigt haben.

Michael

Offline charmanta

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 57
  • Ich mag keine Signaturen!
Re: Lohnt sich ein Supportvertrag für OpenSolaris?
« Antwort #2 am: 19. November 2010, 21:22:44 »
Supportverträge laufen NUR NOCH DIREKT über Oracle. KEIN Händler darf mehr einen Wartungsvertrag verkaufen, es sei denn, es ist der erste mit einem neuen gekauften Server.
Auch bei diesen Kunden gibts für den Händler nach dem ersten Jahr keine Kohle mehr.
Sicher ein Grund weshalb viele Kollegen den Wechsel nicht mehr mit vollzogen haben ... abgesehen davon, daß Tante O. sich erdreistet, Geld für das Vertriebsrecht zu nehmen. Einzigartig.
Die Autorisierungen laufen wohlgemerkt unabhängig davon, das kostet nochmal.

Ob sich eine Wartung für OpenSolaris lohnt ? Meine Meinung: nein.
Das Produkt ist tot. Oracle hat ganz deutlich gesagt daß neueste Patche und für aktuelle neue O.Server relevante Updates in OpenSolaris nur verzögert erscheinen werden.
Die Wartung für Solaris liegt bei 8% des NETTOKAUFPREISES des Systems, einen Listenpreis gibt es nicht mehr. Das gilt aber nur für das "echte" Solaris auf "echter" Sun oder Oraclehardware.
Bei einem 4000,- Euro Server zahlt man also im Moment pro Jahr 320,- Euro für die "Premium" Wartung.
Ich würde mal sagen, als Non-commercial-User muß man schon ziemlich verliebt in (Open-)Solaris sein um solche Summen auf einmal zu zahlen.
Die Strategie von Oracle wurde ganz klar dargestellt. Die 1000 grössten Kunden direkt betreuen, mit Exadatas und Nachfolgesystemen. Alles andere ... ist egal. Exakt das sehen wir grade am Markt.


"Dunkel die andere Seite ist"
"Yoda! Halts Maul und iss deinen Toast!"