Autor Thema: OPUS 500 Personal Mainframe  (Gelesen 2348 mal)

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1623
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
OPUS 500 Personal Mainframe
« am: 08. Juli 2018, 23:31:46 »
Hallo zusammen,

wie bereits in einem anderen Beitrag angekündigt, einige Infos zur OPUS Systems 500 Personal Mainframe.

Es handelt sich um eine OEM-Version der SPARCstation-1 (20 MHz) mit ASICs von LSI (SparKit-20) auf einem PCB (PCB #1) mit AT-Bus für PCs. Ein zusätzlicher SCSI- und FDC-Controller auf dem primären PCB lassen den Anschluss von SCSI-Festplatten und separatem Floppy Drive zu. Ein separater CG3 (cgthree) Frame Buffer mit 1MByte VRAM, selbst auf einer dedizierten AT-Bus Karte (sekundärer PCB bzw. #2) untergebracht, ist direkt mit PCB #1 über den Standard SBus-Kontakt verbunden. Desweiteren liegen noch Kabel und eine separate Slot-Blende vor, um u.a. die Karte direkt über einen entsprechenden Transceiver (z.B. 10BASE2 alias BNC) in das lokale Netzwerk (LAN) einzubinden. Ein beiliegende Diskette mit Treibern und Utilities ermöglicht den direkten Datenaustausch zwischen PC (DOS) und OPUS 500 (SunOS) sowie die direkte Eingabeumleitung von PC-Tastatur und -Maus sowie Ausgabeumleitung des VGA-Signals über die OPUS mittels pass-through auf dem an der OPUS angeschlossenen Bildschirm. Ferner können angeschlossene Peripherie sowohl vom PC als auch der OPUS beidseitig, d.h. sowohl von SunOS als auch von DOS angesprochen werden.

Soviel zur Theorie. Was tatsächlich davon funktioniert, muss noch untersucht werden. Ich bin gespannt.
Aber zunächst heißt es wieder: NVRAM-Batterie austauschen. Darin habe ich zum Glück "etwas" Übung.

Hoffentlich bald mit einigen Bildern...

Gruß, escimo

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

OPUS 500 Personal Mainframe
« am: 08. Juli 2018, 23:31:46 »

Offline vab

  • Global Moderator
  • Sobl Master
  • *****
  • Beiträge: 482
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #1 am: 11. Juli 2018, 13:25:08 »
Auf die Bilder freue ich mich schon :-)
Diese Nachricht enthält ausschließlich meine persönliche private Meinung....

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1623
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #2 am: 28. Juli 2018, 13:52:09 »
Wie versprochen:




01 Oberseite OPUS 500 PM (SPARCstation 1 bzw. LSI SparKit-20)


02 Unterseite OPUS 500 PM (Cache, Data Buffer, MMU, DMA)


03 SPARC FPU (LSI L64804GC-20) und SPARC IU (LSI L64801GC-20)


04 Detailansicht mit ISA-ASIC, LANCE, FDC, EPROM, NVRAM


05 Detailansicht NVRAM, Jumper JP1, EPROM mit MAC


06 DIP-Schalter OPUS 500 (Belegung unbekannt!)


07 PC3 Framebuffer (CG3 color graphics, 1MByte VRAM)


08 PC3 Framebuffer Detail Chipset-Sektion


09 DIP-Schalter PC3 Framebuffer (Belegung unbekannt!)
 

10 Jumper PC3 Framebuffer (Funktion unbekannt!)


11 OPUS vor Einbau in einen Siemens Nixdorf PCD-3M/25


12 OPUS RAM-Ausbau (8 * 1MBit, 16x9, Parity SIMM, 30-polig, 70ns)


13 OPUS Startbildschirm


14 OPUS Infobildschirm


15 OPUS Konfigurationsmenu


16 Konfigurationsdatei C:\OPUS\OPUS.CFG

Noch ist die OPUS 500 nicht in einem betriebsbereiten Zustand.
Offenen TODOs:
  • Reparatur NVRAM-Batterie
  • Lösung Ressourcen-Konflikt (IRQ, I/O-Ports

Ich habe keine Doku zur Karte, um die DIP-Schalter und Jumper mit Gewissheit zu setzen oder
den LED Fehler-Code zu identifizieren, siehe kurzes Video

Sollte die Doku in digitaler Form vorliegen, würde ich mich über diese Infos sehr freuen. Lasst es mich bitte wissen!

Grüße, escimo

« Letzte Änderung: 28. Juli 2018, 13:54:05 von escimo »

Offline vab

  • Global Moderator
  • Sobl Master
  • *****
  • Beiträge: 482
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #3 am: 14. August 2018, 23:09:10 »
Danke für die schönen Fotos.. was für ein Monster! :-)


Gruß -- Volker
Diese Nachricht enthält ausschließlich meine persönliche private Meinung....

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1623
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #4 am: 15. August 2018, 19:38:59 »
In der Tat! Habe nur momentan keine Zeit mich um die NVRAM-Batterie und die Jumper-Einstellungen zu kümmern. Eher was für den Winter. Aufgeschoben für Nov/Dez.

Gruß, Stephan
« Letzte Änderung: 15. August 2018, 20:19:55 von escimo »

Offline Jerry

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 912
  • Let the SUN shine...
    • sonnenblen.de - Das SUN Heimanwender Forum
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #5 am: 14. Februar 2019, 18:50:41 »
Coole Sache - ich kann mich dunkel erinnern, dass ein Studienkollege damals so eine Maschine günstig irgendwo "geschossen" hatte - und diese dann tatsächlich einem damaligen Arbeitgeber von mir auf Zeit vermietet hat. Da ist richtiges Chip-Design mit betrieben worden. Lebt das Teil wieder?

Kriege grad einen Nostalgie-Flash :)

LG
Jerry
Gereon 'Jerry' Stein
Administrator sonnenblen.de

Offline vab

  • Global Moderator
  • Sobl Master
  • *****
  • Beiträge: 482
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #6 am: 15. Februar 2019, 11:30:53 »
Würd mich auch interessieren :-)
Diese Nachricht enthält ausschließlich meine persönliche private Meinung....

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1623
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #7 am: 18. Februar 2019, 17:33:48 »
Lebt das Teil wieder?
Würd mich auch interessieren :-)
Hallo ihr beiden.

Danke für eure Nachfrage. Schön auch, dass es mit den Foren weitergeht. Finde ich toll! Vielen Dank für deine Mühen und Aufwände, Jerry.  :)

Zum Karten-Set: bisher hatte ich leider keinen Erfolg.  :'(
  • Keine Ausgabe-Umleitung über serielle Konsole möglich(?)
  • Jumper-Einstellungen unklar, da keine Doku vorliegt.
  • PC, in dem die Karte verbaut ist - Siemens Nixdorf PCD-3M - führt gleich nach dem Boot einen Reset durch. Entwender noch ein Resourcen-Konflikt (IRQ, I/O) oder ein Hardware-Defekt

Also sofern ihr ggf. noch Tipps für mich habt, ich bin über jede Info dankbar.

Grüße, Stephan

Offline Sparky

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • HyperSPARC ! Das fetzt......
    • HyperSTATION
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #8 am: 26. März 2019, 06:50:14 »
Moin Stephan,
wenn der PC gleich beim Start einen Reset macht, dann könnte es das Netzteil sein.
Wenn da "Verbraucher" mit kurzzeitigem hohen Sztronbedarf sind = Elko´s laden - dann passiert das.
Möglicherweise sind auch die Elko´s im Netzteil selbst schon angegriffen.

Grüße
Jürgen
www.hyperstation.de
alles zu HyperSPARC, SBus-Karten und AG-10E Howto

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1623
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #9 am: 31. März 2019, 22:32:49 »
Moin Jürgen.

bis jetzt passiert das in jedem PC, bspw PCD-3M, -4G.  :o
Und mehr als 100W sollte das Boardset net in Anspruch nehmen, dachte ich(?)
Aktuell habe ich das Projekt zu gunsten des PCD-4H mit Solaris 2.4 x86 nach hinten gestellt.
Für das Boardset werde ich mir Exklusivzeit einplanen.

Ich schreibe sobald es da weitergeht.
Sollte jemand Infos zum Boardset sichten, mir bitte bescheidgeben.  :)

Gruß, Stephan

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #9 am: 31. März 2019, 22:32:49 »

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1623
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #10 am: 01. Dezember 2019, 18:19:42 »
Etwas mehr Zeit aktuell, daher geht es hier weiter...

Eine SPARCstation 1 nutzt ein 85W Netzteil, wie die SS2.
Im Siemens Nixdorf PCD-3M* sind i.d.R. 100W-Schaltnetzteile verbaut.
Ein AT-Bus Steckplatz (16-Bit ISA) kann bis zu 4.5A für +5V, 1.5A für +12V, 300mA für -12V, 200mA für -5V Leistung liefern, etwas um die 45W in Summe. Zum Vergleich, das sind ca. 4x soviel wie ein SBus-Slot mit knapp 10.7W.  ???

Die Fragen die sich mir nun stellen:
1. Wieviel benötigt das x86 SBC des PCD allein, ohne Laufwerke?
2. Was bleibt dann übrig vom Netzteil für die 500PM, die auch um die 40W benötigt?
3. Welchen Strombedarf hat eine SPARCstation 1, ohne Laufwerke, ohne SBus-Expansions, Minimalkonfiguration RAM (4MB)?
4. Welche Bedeutung hat der braune 4-polige Stecker auf der 500PM-Karte, neben der roten LED, FUSE und dem FDD-Anschluß?
5. Leitet eine SPARCstation 1 E/A auf die serielle Konsole um, auch wenn kein RAM installiert ist, so wie bei einer SS2 bis zum Schritt "Mapping RAM" der Fall?
$ cu -l /dev/ttyS0 -s 9600
Connected.

Power-Up State Test
Context Register Bit Test
Context Register Addressing Test
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 00000000
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 00000001
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 00000002
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 00000003
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 00000004
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 00000005
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 00000006
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 00000007
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 00000008
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 00000009
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 0000000a
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 0000000b
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 0000000c
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 0000000d
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 0000000e
Segment Map RAM MATS Pattern Test, Context 0000000f
Page Map RAM MATS Pattern Test
Limit 0 Register Test
Counter Interrupt Level 10 Test
Limit 1 Register Test
Counter Interrupt Level 14 Test
WARNING: Unable to determine keyboard type
Synchronous Error Reg Test
Synchronous Error Virtual Address Reg Test
Asynchronous Error Reg Test
Asynchronous Error Virtual Address Reg Test
Asynchronous Error Data Reg1 Test
Asynchronous Error Data Reg2 Test
System Enable Register Bit Test
Cache Data RAM MATS Pattern Test
Cache Tag RAM MATS Pattern Test
PTE Access Bit Test
PTE Modify Bit Test
PTE Write-Protect Bit Test
PTE Write-Invalid Bit Test
PTE Read-Invalid Bit Test
PTE Type 2 Space Bit Test
PTE Type 3 Space Bit Test
Synchronous Timeout Test
Asynchronous Timeout Test
*** WARNING: No Memory Detected! ***   (es wurde bemerkt, ok)
Setting Segment Map
Setting RAM Parity Mode
Mode set to 36-bit
Sizing Memory
Mapping ROM
Mapping RAM (hier passiert nix mehr)
~.
Disconnected.
6. Würden auf einer SS2 auch Ausgaben auf der Konsole erscheinen, wenn keine IU (CPU) installiert wäre (habe ich noch nicht probiert)?
7. Wenn (5.) mit ja beantwortet wird, warum leitet die 500PM keine Ausgaben über die serielle Konsole um, auch wenn eine RAM-Bestückung vorliegt (angenommen wird 1 Bank mit 4 Modulen zu je 1MByte in Mem-Slots 1-4 (am weitesten entfernt von IU/FPU).
8. Wann wird die 500PM initialisiert? - Meine Nachforschungen haben ergeben, dass es sofort nach Stromzuteilung aktiviert bzw in einen Reset geht. D.h. das Boardset kann auch allein, in einer passiven Backplane betrieben werden.

PS: Mögliche Fehlbelegung bei der seriellen Verkabelung kann nicht ausgeschlossen werden, ohne die genaue Belegung zu messen respektive zu kennen (keine Doku, egal welcher OPUS Systems PM-Karte auch immer).
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2019, 19:38:39 von escimo »

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1623
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #11 am: 01. Dezember 2019, 22:01:02 »
Kann ich machen was ich will: Strom hat die 500PM dediziert über die Backplane, nachdem ich das SNI SBC ausgebaut habe.
Zumindest glaube ich das, da die LED aktiv bleibt von der 500 PM. Aber es gibt keinerlei E/A-Umleitung über die serielle Verbindung.
Das ist zum Mäusemelken! Selbst die FPU habe ich ausgebaut und die IU gewechselt. Nichts. Ggf. ist die Firmware hin.
Ich brauche dringend Ersatz von einer SS1. Das sollte keine Probleme machen.
Eine Sicherung der Version 1.4 des OBP habe ich mir auf alle Fälle mal gesichert, ohne zu wissen, ob die i.O. ist. Beim Auslesen gab es keine Probleme.  :-[

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1623
  • eiskaltes Unwissen
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Antw:OPUS 500 Personal Mainframe
« Antwort #12 am: 02. Dezember 2019, 17:33:46 »
Die Fragen die sich mir nun stellen:
1. Wieviel benötigt das x86 SBC des PCD allein, ohne Laufwerke?
Zwischen 20W-35W, je nach verwendetem SBC (i286, i386, i486, i486DX2) und RAM-Konfiguratition, und PiggyBack-Grafikkarte

2. Was bleibt dann übrig vom Netzteil für die 500PM, die auch um die 40W benötigt?
Differenz aus Netzteil-Leistung und eingesetztem SBC-Platine, siehe (1.)

Ich brauche dringend Ersatz von einer SS1. Das sollte keine Probleme machen.
https://archive.org/download/sunshack_bootroms/ss1_v2.9.tar.gz  --> Archiv SunShack Sun bootROM Images and OBP Firmware Patches