Superuser

Autor Thema: MBUS Module SS10/20  (Gelesen 3513 mal)

Pit_BO

  • Gast
MBUS Module SS10/20
« am: 15. Juni 2001, 15:31:49 »
Hallo zusammen,

ich habe erst vor kurzem dieses Forum entdeckt und
finde es echt klasse das es sowas gibt!

Nun zu meiner Frage: Wie kann ich den genauen Typ
eines MBUS Modules rauskriegen? Ich habe ein
Modul mit Cache in meiner SS10, weis aber nicht,
wieviel MHz es hat. Die Station meldet beim Hochfahren "TMS390Z55". Da ich diese Station
demnächst abgeben will (Ultra 1/170 ist unterwegs)
wäre es gut, wenn ich das wüsste...

Gruss
Pit_BO

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

MBUS Module SS10/20
« am: 15. Juni 2001, 15:31:49 »

SunROOT#

  • Gast
Re: MBUS Module SS10/20
« Antwort #1 am: 15. Juni 2001, 15:52:49 »
Hi,

die beste Möglichkeit:
SS10 aufschrauben, schauen ob eine SUN PN auf der CPU steht und dann unter http://www.sunstuff.org danach suchen.

Gruß
Walt

Offline Jerry

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 926
  • Let the SUN shine...
    • sonnenblen.de - Das SUN Heimanwender Forum
Re: MBUS Module SS10/20
« Antwort #2 am: 15. Juni 2001, 15:55:14 »
Hi,

auf SUN Modulen findet man immer eine sog. Part number (beginnt immer
mit 501- und dann einer weiteren vierstelligen Nummer). Wenn Du
diese Nummer abschreibst, kann man daran eindeutig feststellen,
welchen Modultyp Du hast (einschl. Revision des Prozessors).

TMS390Z55 scheint sich im übrigen nur auf den Cache-Controller zu
beziehen, die genauen Daten kriegt man also wohl nur über die SUN
part number raus (zumal die Prozessor-ID auch bei mehreren Taktraten
gleich ist...)

Gruss

Jerry
Gereon 'Jerry' Stein
Administrator sonnenblen.de

pretec

  • Gast
Re: MBUS Module SS10/20
« Antwort #3 am: 15. Juni 2001, 15:56:11 »
Hallo Pit_BO, Hallo *,

Ich kenne 2 Möglichkeiten:
1. Die Sun Partnumber. Die müsste irgendwo auf dem Modul stehen. Damit kannst du bei www.sunstuff.org/hardware deine Partnumber suchen und rausfinden was du da hast. Im übrigen kannst du dieses Vorgehen bei allen Sun-Teilen benutzen.

2.Wenn du im OpenBoot "info-modules" oder "modules-info" (ich bin mir wegen der Schreibweise nicht ganz sicher) eingibts, zeigt er dir die Namen an.

Über die Partnumber (müsste irgendwas mit 501xxxx sein) kannst du auch noch mehr Infos rausbekommen wie z.B. Cache usw..

Bis Bald
Matthias

pretec

  • Gast
Re: MBUS Module SS10/20
« Antwort #4 am: 15. Juni 2001, 15:58:22 »
Innerhalb von 10Minuten drei Antworten !
Das ist ja irre :)).

Bis Bald
Matthias
« Letzte Änderung: 15. Juni 2001, 15:58:54 von pretec »

Pit_BO

  • Gast
Re: MBUS Module SS10/20
« Antwort #5 am: 15. Juni 2001, 16:02:46 »
Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen Antworten, die Tips
mit sunstuff waren goldrichtig. Ich habe mir
eine Liste mit den MBUS Modulen augedruckt und
werde nun heute abend mal den Schraubenzieher
ansetzen ;)

Gruss

Pit_BO