Superuser

Autor Thema: Server Raq550 Geräuschpegel  (Gelesen 4428 mal)

jerom

  • Gast
Server Raq550 Geräuschpegel
« am: 27. November 2007, 21:53:44 »
Hallo,
 weiss jemand ob es möglich ist den sehr hohen Geräuschpegel zu senken?
Also den Server flüsterleise zu bekommen evt. mit anderen Lüftern?
Was für Möglichkeiten gibt es?
 danke


sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Server Raq550 Geräuschpegel
« am: 27. November 2007, 21:53:44 »

claus

  • Gast
Re: Server Raq550 Geräuschpegel
« Antwort #1 am: 27. November 2007, 22:10:48 »
Bin mir nicht sicher, ob das möglich ist, das ist ja schliesslich ein Rack-Server.

Claus

Offline Toktar

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 333
Re: Server Raq550 Geräuschpegel
« Antwort #2 am: 28. November 2007, 15:31:54 »
Die 40-er Miefquirle sind leider immer sehr laut, da sie die gleiche Menge Luft durch eine kleinere Öffnung zwängen müssen und auch mit höherer Drehzahl laufen als bsw. ein 120-er.. Das ist bei 1HE-Geräten nicht änderbar, es sei denn, man klemmt sie ab. Dann wird der Server aber zu einer Kochplatte.
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]

jerom

  • Gast
Re: Server Raq550 Geräuschpegel
« Antwort #3 am: 28. November 2007, 19:48:50 »
Hallo,

ist es denn möglich den Lüfter über einen Regler runter zu regeln, wie ich das bei meinem alten Qube2 gemacht habe .

WAS passiert dann?????????????? ??? ???

claus

  • Gast
Re: Server Raq550 Geräuschpegel
« Antwort #4 am: 28. November 2007, 22:51:18 »
Das weisst vermutlich Du am besten, Du hast das Gerät vor dir, gibt es denn da einen Regler? Hast Du dir die Dokumentation angesehen?

Claus

Offline Padde

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 135
  • Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Re: Server Raq550 Geräuschpegel
« Antwort #5 am: 28. November 2007, 22:54:11 »
WAS passiert dann?????????????? ??? ???
Kommt drauf an. Ein Spiegelei sollte man durchaus braten können, aber für ein Schnitzel o.ä. wird es wohl nicht mehr reichen.  ;D

Aber im Ernst, es sollte klar sein, daß geringere Drehzahl bei gleichem Lüfter grundsätzlich verminderter Luftdurchsatz und höhere Temperaturen bedeuten. Die Hersteller gehen da natürlich auf Nummer Sicher und lüften im Werkszustand ordentlich durch. Wie weit du da runter gehen kannst, bevor die Kiste schmilzt, mußt du ausprobieren. Kann man bei dem Kasten die Temperaturen auslesen? Falls ja, könntest du in den Datenblättern nachsehen, wie warm die einzelnen Komponenten werden dürfen, und dich dann von der Lüfterdrehzahl her rantasten.

Leise 40er Lüfter gibt es nicht, wie Toktar schon angemerkt hat. Du könntest aber ein Loch in den Deckel schneiden und einen 120er Lüfter montieren. In dieser Lüfterklasse gibt es viele leise Modelle, die auch ausreichend Luft fördern. Na gut, es sieht natürlich nicht so toll aus, aber es wäre IMHO die einzige wirkungsvolle Lösung.

Wenn du doch bei den 40er bleiben willst, könnten Lüfterentkoppler aus Gummi ein wenig Linderung bringen, z.B. diese hier: http://www.ichbinleise.de/PC-Daemmung/NT/Luefter-Daemmung/Schwingungsdaempfer-Set::144.html

Ansonsten ist auch www.silenthardware.de/forum einen Besuch wert. Mit dieser Kiste wirst du dort bestimmt bestaunt wie ein bunter Hund.  :D

jerom

  • Gast
Re: Server Raq550 Geräuschpegel
« Antwort #6 am: 30. November 2007, 17:44:42 »
Hallo Padde,

ein Spiegelei braten möchte ich natürlich nicht. Aber wie wäre es damit!

Als Deckel Aluminium Lochblech und dann noch im Bereich der CPU einen 120 Lüfter. Glaubst du das würde für lauwarm und superleise reichen?

Danke

Offline Toktar

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 333
Re: Server Raq550 Geräuschpegel
« Antwort #7 am: 30. November 2007, 18:55:42 »
"Es kommt drauf an" ist hier die Standardantwort. 1HE Server sind für die Kühlung auf einen bestimmten Luftstrom hin optimiert aufgebaut. So wird die Luft entweder von vorn nach hinten über die einzelnen Bauteile gelenkt, um eine optimale Kühlung zu gewährleisten, oder auch von hinten nach vorn wie bei einer Appliance von mir.
Irgendwo ein Loch hineinzuschneiden und einen Lüfter reinzuschrauben ist nicht unbedingt der richtige Weg, da zum einen nicht gewährleistet ist, alle Elemente (Festplatten, CPU, Netzteil, Elko und Wandler usw.) vernünftig zu kühlen. Zum anderen sind die Deckel von solchen Kisten nicht aus solch stabilen Blech geformt, um einen Lüfter vibrationsfrei daran zu betreiben. Somit würde man den Teufel mit dem Belzebub austreiben wollen.
Ein RAQ550 ist auch ein zu schönes 1HE Exemplar, als das man es zerschneiden möchte. Aber das ist meine ganz private Meinung.
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]