Autor Thema: Solaris x86/x64...  (Gelesen 6586 mal)

mdjr

  • Gast
Solaris x86/x64...
« am: 28. Januar 2006, 14:30:11 »
Hallo allerseits.

Zur Zeit habe ich einen Sparc-Rechner und alles läuft gut.

Ich beabsichtige, einen Standard-PC (vom Typ "Geiz ist Geil") zu kaufen.
Dort will ich aufgrund meiner guten Erfahrungen mit Solaris/Sparc dann Solaris/x86 'draufmachen.

Dazu habe ich einige Fragen an alle Wissenden:
* Wie sieht es mit der Hardware-Kompatibilität von Solaris x86 aus (Besonders wichtig: Grafikkarte, IDE/SATA, Netzwerk, ggf. Sound) ?
  (Schließlich sind in der HCL nur high-end-Komponenten aufgeführt; Solaris unterstützt jedoch wesentlich mehr)
* Unterstützt das aktuelle Solaris 10 IDE-Festplatten > 200 GB oder nur bis 138 GB ? Und SATA ?
* Wie sieht es mit Dual-Core-Prozessoren aus ? (Meines wissens muss man bei Dual-Prozessor-Maschinen Gebühren zahlen)
* Kommt Solaris x86 bereits mit x64 (so wie bei Sparc) oder muss man sich 64-Bit extra 'runterladen ?

Martin

---- Nachtrag ----
Auch wenn die Tatsache, dass ich einen Billig-PC kaufen will etwas anderes vermuten lässt:
Wäre auch bereit, für gute Software (dh. Solaris) Geld auszugeben (zB. Multicore-Lizenz).
« Letzte Änderung: 28. Januar 2006, 14:39:58 von mdjr »

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Solaris x86/x64...
« am: 28. Januar 2006, 14:30:11 »

Offline Jonny

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1063
Re: Solaris x86/x64...
« Antwort #1 am: 28. Januar 2006, 16:15:52 »
Auf der Internet Seite von SUN gibt es eine Hardware Liste.
solaris is like a wigwam :
no windows, no gates and a apache inside !

mdjr

  • Gast
Re: Solaris x86/x64...
« Antwort #2 am: 29. Januar 2006, 00:27:03 »
Die Hardware ist noch mein geringstes Problem.

Die wichtigste Frage ist für mich der Support von 48-bit-LBA (IDE-Platten > 137 GB).
Trotz 4 Stunden Google habe ich nichts darüber gefunden außer:
"Neither Solaris 10 Sparc nor x86 do support 48-bit-LBA" und
"Solaris 9 x86 and newer do support 48-bit-LBA"
Welche von beiden Aussagen nun stimmt, habe ich nicht herausfinden können.

SATA-Platten werden übrigens prinzipiell mit 48 Bits adressiert - dort sind 137 GB also kein Problem.

Wie sieht es mit Multicore-Prozessoren (Lizenzgebühren ja/nein; Wieviel ?) aus?

x64 scheint bei der x86-Version schon dabei zu sein, würde aber trotzdem gerne noch eine Rückmeldung haben.

Danke.
Martin

Luca_

  • Gast
Re: Solaris x86/x64...
« Antwort #3 am: 07. Februar 2006, 17:58:37 »
was die lizenzen betrifft kann ich dir versichern, dass es keine rolle spielt wieviel cpus du hast, du kaufst ein solaris pro system, genauer gesagt pro hostid.

200gb platten sollten eigentlich au kein problem sein.. weil das kommende zfs weit aus mehr handlen kann =) sata weiss ich leider nicht.

wenn du willst kann ich hier testen obs mit einer 72gb sata disk oder einer 200gb ide funktioniert?

Balzac2m

  • Gast
Re: Solaris x86/x64...
« Antwort #4 am: 08. Februar 2006, 18:17:02 »
du musst es nichtmal kaufen, sondern nur herunterladen.

chaosmaker

  • Gast
Re: Solaris x86/x64...
« Antwort #5 am: 28. Februar 2006, 13:52:29 »
Vergiss es lieber.
Ich habe nicht grade die besten erfahrungen mit x86 HW und Solaris 10 gemacht.
Die HW Kompatibilitätsliste von Sun ist auch ziemlich sinnlos.

Wer eine ordentliche Sparc Maschine hat, wird mit x86 Hw leiden, denn da läuft NICHTS.

Viel Spaß

llothar

  • Gast
Re: Solaris x86/x64...
« Antwort #6 am: 28. Februar 2006, 17:18:15 »
Na ja ich hab ein Standart ASUS A8V billig Mainboard und da läuft zumindest alles.
Dual Core Athlon wird wohl erst seit letztem Update. Meine Matrox G450 läuft aber nicht im Dual Head und Sound funkt nicht.
Netwerkkarte läuft aber nur im 32-bit mode. Meine externe USB Platte wird auch nicht erkannt

Andere Problem sind das die Management Console oder wie das Ding heisst bei scannen meiner 3 Harddisks crasht. Nur User anlegen + Cron jobs einstellen geht  :-[

Ich muss sagen das man damit zwar arbeiten kann, wenn man muss.
Aber die wahre Freude ist es nicht. Als Desktop ist es einfach Jahre hinter Linux zurück. Ich benutze es nur zum kompilieren und weil ich mir OpenMP ansehen will, was ja eine der dollen Dinge im Sun Studio 11 sein soll.


beta17

  • Gast
Re: Solaris x86/x64...
« Antwort #7 am: 10. März 2006, 18:57:57 »
ich hab bei mir auf meinen Laptop TOSHIBA Portégé R100 Solaris 10u1 installiert und ausser sound und wifi läuft alles tadel los.

* Wie sieht es mit der Hardware-Kompatibilität von Solaris x86 aus (Besonders wichtig: Grafikkarte, IDE/SATA, Netzwerk, ggf. Sound) ?
  (Schließlich sind in der HCL nur high-end-Komponenten aufgeführt; Solaris unterstützt jedoch wesentlich mehr)

--> Da würde ich mich schlau machen welche HW wirklich unterstützt wird, habe auch schon die Erfahrung gemacht das eine Supportete Netzwerkkarte nicht zum laufen gebracht hab weil diese Karte vom Chipsatz gesteurert wurde, und Solaris kannte diesen Chipsatz nicht...... :p suuuper NO CONNECTION

* Unterstützt das aktuelle Solaris 10 IDE-Festplatten > 200 GB oder nur bis 138 GB ? Und SATA ?

--> bei den IDE platten bin ich mir nicht sicher, bei SATA und SAS eher, die gibts ja in grösse über 138GB!!! :)

* Wie sieht es mit Dual-Core-Prozessoren aus ? (Meines wissens muss man bei Dual-Prozessor-Maschinen Gebühren zahlen)

--> Neeeee muss man nicht, ne Galaxy X4200 hat ja bis zu 2x AMD Dual cores drin!!! "sabersaber"

* Kommt Solaris x86 bereits mit x64 (so wie bei Sparc) oder muss man sich 64-Bit extra 'runterladen ?

--> ja Solaris kommt bereits mit 64bit und 32bit Kernel. achte aber darauf, wenn du ab der CD/DVD bootets, wird er immer 32-bit anzeigen, erst wenn du das System fertig installiert hast und von der Platte gebootet wird, dan siehst du das er ab den 64Bit Kernel bootet!!!


habe ich all deine fragen beantwortet??

gruss beta17


crutchy

  • Gast
Re: Solaris x86/x64...
« Antwort #8 am: 02. Oktober 2006, 14:15:15 »
Wer eine ordentliche Sparc Maschine hat, wird mit x86 Hw leiden, denn da läuft NICHTS.

Hi,

kann ich nicht so bestätigen..
Habe vor geraumer Zeit mal Solaris 10-x86 auf einem Dell Optiplex ohne grosse Probs installiert..

Beste Grüsse