Autor Thema: Linux - Ultrasparc III  (Gelesen 12720 mal)

Yaddi

  • Gast
Linux - Ultrasparc III
« am: 03. November 2006, 21:23:14 »
Hoi,

hab grad mal so ein wenig im Netz rumgesurft und hab gelesen das der UltraSparc III Prozessor nun auch von Linux / *BSD unterstuezt wird.
Wollte mal wissen, ob dieser 'bekannte' Fehler vom Fast Instrutction Access MMU Miss dann immer noch kommt? Oftmals trat der ja bei den Prozessoren auf.
Weiss da einer genaueres ?

Benni

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Linux - Ultrasparc III
« am: 03. November 2006, 21:23:14 »

Offline dd

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 91
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #1 am: 09. November 2006, 14:31:32 »
Hallo Benni,

... grad mal so ein wenig im Netz rumgesurft und hab gelesen das der UltraSparc III Prozessor nun auch von Linux / *BSD unterstuezt wird.

Zu Deinen Frage habe ich leider keine Antwort, aber mich würde mal ein URL zu der Meldung unteressieren.

Gruß
Dirk

Offline Ebbi

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1315
  • Minusgeek
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #2 am: 09. November 2006, 15:37:06 »
aber mich würde mal ein URL zu der Meldung unteressieren.
Eat this: :D
http://www.sonnenblen.de/index.php/topic,4049.0.html

paraglider242

  • Gast
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #3 am: 09. November 2006, 15:53:07 »
OpenBSD ja (siehe Link von Ebbi), die anderen BSDs und Linux meines Wissens nach nicht.

Yaddi

  • Gast
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #4 am: 10. November 2006, 22:17:41 »
Das eine Dokument find ich nichtmehr, welches ich da gefunden hatte.
Da gings halt um Linux und die *BSDs und das sich dadurch jetzt neue Perspektiven bieten für die UltraSPARC III Maschinen, wenn da nun auch Linux eingesetzt werden kann.

Was ich jetzt auf die schnelle gefunden hab ist:

http://www.gentoo.org/proj/en/base/sparc/sunhw.xml

da stehen ja definitiv nun zwei leute die das mit ner Blade 1000 betreiben, vorher stand da niemand (vor ca nem Jahr).

Aber selbst OpenBSD hatte bei mir ja den Fehler mit dem MMU ...

Ist der denn bereinigt oder weiss da auch niemand was drüber ?

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #5 am: 27. Februar 2007, 14:31:35 »
Hallo Yaddi
Ich habe das o.g. Problem z.Z. selbst! Ich wollte zum Testen Debian 3.1r5 per CD installieren -> nix geht :-( , die Blade hängt nach Silo sofort! Nicht mal [STOP] - [A] funktioniert.
In der Debian-Sparc Mailing-Liste gibt es aber einige, bei denen das funktionierte, nur geht nicht hervor, wie sie es gemacht haben. Im Prinzip muss es laufen, die Unterstützung für den Ultra Sparc III ist da.

Gruß Frank

P.S. Habe auch den Thread im Unixboard.de gelesen, da gings aber um eine Blade 100.

Offline dd

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 91
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #6 am: 27. Februar 2007, 18:33:39 »
Hallo Frank,

... ste gibt es aber einige, bei denen das funktionierte, nur geht nicht hervor, wie sie es gemacht haben. Im Prinzip muss es laufen, die Unterstützung für den Ultra Sparc III ist da.


probier doch mal ein Netzwerkbootimage von "etch"

Gruß
Dirk

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #7 am: 28. Februar 2007, 10:40:11 »
@dd Die Idee hatte ich schon lange, die Netzwerkrechner auch, nur brauche ich nicht dafür einen speziellen Server, der die Dienste bereitstellt?
Da fehlen mir bisher die Erfahrungen! Falls es nur NFS ist, kein Thema, mein OpenBSD-Router hat freie Shares, aber den Rest kenne ich noch nicht.

Etch ist aber noch nicht offizielles Release, läuft das schon stabil?

Gruß
Frank

Offline dd

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 91
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #8 am: 01. März 2007, 12:12:26 »
Hallo Frank,

@dd Die Idee hatte ich schon lange, die Netzwerkrechner auch, nur brauche ich nicht dafür einen speziellen Server, der die Dienste bereitstellt?
Da fehlen mir bisher die Erfahrungen! Falls es nur NFS ist, kein Thema, mein OpenBSD-Router hat freie Shares, aber den Rest kenne ich noch nicht.

Etch ist aber noch nicht offizielles Release, läuft das schon stabil?

Gruß
Frank

es ist mit debian viel einfacher! Auf http://www.debian.org/devel/debian-installer/ findest Du Netz-Installations-CD-Images für die verschiedenen Architekturen. Brenn Dir einfach eine CD mit dem Sparc-Image, boote davon und der Rest wird dann "aus dem Netz" heruntergeladen ( Da Du einen Router hast, gibt es wohl auch eine bestehende Internetverbindung ). Ich arbeite seit MONATEN mit dem etch-release auf ultra 60 und 80 problemlos.

Viele Grüße
Dirk

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #9 am: 01. März 2007, 12:18:44 »
@dd

Nun dann haben wir uns missverstanden! Die Net-Install-CDs nehme ich schon seit Jahren und die funktionieren auf meiner U60 auch top, ABER
U60, U80 = Ultra Sparc II !

Blade 1000 = Ultra Sparc III !

Darum geht's aber, um den Ultra Sparc III!

Trotzdem danke,

Gruß
Frank

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #9 am: 01. März 2007, 12:18:44 »

Offline dd

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 91
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #10 am: 02. März 2007, 10:42:49 »
@franco

@dd

Nun dann haben wir uns missverstanden! Die Net-Install-CDs nehme ich schon seit Jahren und die funktionieren auf meiner U60 auch top, ABER
U60, U80 = Ultra Sparc II !

Blade 1000 = Ultra Sparc III !

Darum geht's aber, um den Ultra Sparc III!

Trotzdem danke,

Gruß
Frank

Hi Frank,

nix "trotzdem"; wir reden schon über den UltraSparc III !!!! Auf der debian-sparc mailing-liste
( debian-sparc@lists.debian.org ) wurde bereits im August letzten Jahres über die erfolgreiche Installation von etch!!!!
( NICHT sarge ) auf einer Blade 1500 berichtet. Also probier doch mal den etch-Installer !!

Gruß
Dirk

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #11 am: 05. März 2007, 14:44:16 »
@dd

Habe ich am WE! Booten klappt ohne Fehlermeldung von der Net-CD, aber es werden der Festplatten-Controller und die FibreChannel-Platten nicht erkannt - ext. Treiber evt.???

Gruß
Frank

Offline dd

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 91
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #12 am: 05. März 2007, 15:10:03 »
@franco

Hi
@dd

Habe ich am WE! Booten klappt ohne Fehlermeldung von der Net-CD, aber es werden der Festplatten-Controller und die FibreChannel-Platten nicht erkannt - ext. Treiber evt.???

Gruß
Frank

durchsuch mal - z.B. bei gmane - die angesprochene debian-sparc - Liste. Hab' da neulich was von qlogic gelesen, der Platten nicht erkennt, vielleicht löst das Dein Problem. Hab' mal grad geschaut:

Emanuele Rocca <ema@debian.org> (2007-03-03 12:04:30 GMT)
That's because the installer is now using the qla2xxx module for the Blade's controller, and that module doesn't work without a binary firmware. What you need to do is just switching to a console (alt+f2), wget the qlogic firmware, install it, and re-load the qla2xxx module. wget http://http.us.debian.org/debian/pool/non-free/f/firmware-...
gmane.linux.debian.ports.sparc:11994

Den Beitrag findes Du hier:

http://search.gmane.org/?query=qlogic+etch&group=gmane.linux.debian.ports.sparc

HTH
Dirk
« Letzte Änderung: 05. März 2007, 15:12:06 von dd »

Offline franco

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Sparc-Liebhaber
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #13 am: 05. März 2007, 18:36:42 »
@dd
Danke für die Mühe!
Ich glaube das mit der Firmware zeigte auch schon die dmesg! Hab's nicht weiter beachtet!
Ist nur die Frage, ob man die Firmware wie bei der Elite3D jedesmal erst neu laden muss, oder ob das beim Booten dann automatisch geht? Ramdisk???

Ich werde es mal testen!

Gruß
Frank

Offline dd

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 91
Re: Linux - Ultrasparc III
« Antwort #14 am: 06. März 2007, 09:33:04 »
@franco

Hi Frank,
@dd
Danke für die Mühe!
Ich glaube das mit der Firmware zeigte auch schon die dmesg! Hab's nicht weiter beachtet!

Gerne! Dasselbe gilt für die Elite, da wird auch schon ganz früh angefragt, ob alles i.O. ist

Ist nur die Frage, ob man die Firmware wie bei der Elite3D jedesmal erst neu laden muss, oder ob das beim Booten dann automatisch geht? Ramdisk???

Wenn Du einen Account hast, dann frag doch mal SUN wie das unter Solaris läuft? und dann bau's in /etc/rcS.d nach.

Gruß
Dirk