Autor Thema: Sun Crypto Accelerator 1000  (Gelesen 3435 mal)

Offline Tschokko

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 711
    • tschokko.de
Sun Crypto Accelerator 1000
« am: 02. Februar 2007, 23:39:08 »
Huhu,

wollt mal kurz fragen wer mit sowas Erfahrung hat???

Will so nen Teil mal in meiner Blade betreiben. Mein Tool rechnet nämlich MD5 Checksummen von Dateien mittels OpenSSL aus und da hab ich gelesen, dass der Crypto Accelerator das ordentlich beschleunigt. Kann das jemand bestätigen?

Gruß Tschokko
Join MUCOSUG

RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Sun Crypto Accelerator 1000
« am: 02. Februar 2007, 23:39:08 »

Offline Drusus

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 424
  • Intentionally left blank
Re: Sun Crypto Accelerator 1000
« Antwort #1 am: 03. Februar 2007, 18:13:28 »
Moin,

ob du die Karte ueberhaupt fuer reines MD5 sinnvoll nutzen kannst mag ich mal bezweifeln (zumindest steht davon nichts auf den Produktseiten oder der Dokumentation). Selbst wenn dem so waere kann ich mir kaum vorstellen, dass es fuer deine Anwendung viel bringt. Wenn du MD5 Pruefsummen von Dateien berechnest, dann duerfte die Zeit fuer den I/O wohl den fuer die Checksummen-Berechnung ueberschreiten (oder hast du wirklich schon 100% CPU Last wegen dem MD5 Programm?).

Die Karte ist fuer Webserver mit SSL ausgelegt (wo du viele Rechenintensive Starts von Crypto-Verbindungen hast). Nicht fuer vergleichsweise einfache Operationen wie MD5.

Tschau,
  Drusus.