Autor Thema: Was ist SUN Chimera / SunPCi IIpro?  (Gelesen 7961 mal)

crypticvision

  • Gast
Was ist SUN Chimera / SunPCi IIpro?
« am: 29. August 2007, 23:43:35 »
Hier klicken!
Wie kann ich mir das vorstellen und wie genau schließe ich da was an? Hat jemand sowas im Einsatz? Ist das so eine Art Terminaldienst (Hardwarebasiert)? Wie macht man das mit Tastatur und Maus? Monitor ist ja dran.
« Letzte Änderung: 30. August 2007, 06:23:26 von Sparky »

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Was ist SUN Chimera / SunPCi IIpro?
« am: 29. August 2007, 23:43:35 »

Offline Sparky

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • HyperSPARC ! Das fetzt......
    • HyperSTATION
Re: Taugt das was SUN Chimera / SunPCi IIpro?
« Antwort #1 am: 30. August 2007, 06:22:40 »
Hallo,
solch eine Fragestellung ist recht ungewöhnlich!
Zu fragen ob etwas was taugt, ohne zu wissen was es ist - ich habe den Threadtitel mal angepasst.
Diese Karte ist eigentlich nichts anderes als ein x86-PC zusammengefasst auf einer Karte.
Es laufen M$ Betriebssysteme darauf, aber auch einige Linux-Distributionen.
Zum Betrieb muss vorher die SunPC Software installiert sein.
Ein externer Monitor oder Tastatur ist normal nicht erforderlich.
« Letzte Änderung: 30. August 2007, 06:25:23 von Sparky »
www.hyperstation.de
alles zu HyperSPARC, SBus-Karten und AG-10E Howto

crypticvision

  • Gast
Re: Was ist SUN Chimera / SunPCi IIpro?
« Antwort #2 am: 30. August 2007, 09:45:18 »
Ich habe mir mal die Dokumentation zusammengesucht. Scheint sowas wie ein VMWARE auf Hardwarebasis zu sein, halt nur mit eigenen CPUs. Dürfte daher die SPARC Hardware kaum belasten. Hat jemand hier sowas im Einsatz? Die Karte hat einen USB Anschluß. Ich habe mir das so vorgestellt, daß man dann z.B. USB Tastatur und Maus sowie Monitor dran anschließen kann, z.B. eine SUN E450 in die Mitte und 6 Arbeitsplätze drumrum. Und einen, sagen wir mal, Super-Arbeitsplatz auf der SUN, wo man zusätzlich die Kontrolle über alle übernehmen kann. Wäre z.B. ein prima Aufbau für Schulungszwecke. Außerdem ist die ganze Sache zwecks der Stromkosten sogar günstiger.
Falls eine externe Bedienung über Tastatur und Maus nicht möglich ist (ich konnte nichts dazu finden), frage ich mich, warum ein Monitoranschluß dran ist? Von der CPU Leistung her wäre es für meine Zwecke z.B. völlig ausreichend, dazu noch günstig, zumindest wenn man von dem ebay Angebot ausgeht. Evtl. könnte ich ja solch eine Karte "zweckentfremden", um mir einen DOS Rechner daraus zu machen, um z.B. alte Spiele von damals auf dem Sun-Desktop wieder zum neuen Leben zu erwecken. Ganz ohne Emulation. Sound ist auch dran. Super!

Offline AndreasW

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 254
Re: Was ist SUN Chimera / SunPCi IIpro?
« Antwort #3 am: 30. August 2007, 10:45:23 »
Falls eine externe Bedienung über Tastatur und Maus nicht möglich ist (ich konnte nichts dazu finden)
Ich habe zwei SunPCi-III, das sind die etwas leistungsfähigeren Nachfolger mit Athlon MP-Prozessoren.
Eine davon benutze ich in einer meiner Blade 2000. Tastatur und Maus habe ich noch nicht versucht anzuschließen.
Normalerweise kann man die der Sun benutzen. Außerdem bietet die Karte ein Video-Overlay in die Grafik der
Sun an. Daher habe ich die Karte bisher nicht mit externem Monitor betrieben.
Mich stört vor allem, dass das Mausrad meiner Logitech-Maus nicht unterstützt wird. Die Idee, Eingabegeräte an
die USB-Anschlüsse zu stöpseln ist ganz nett. Ich bin bisher nicht darauf gekommen, weil ich versuche, möglichst
wenig Mäuse und Tastaturen auf meinem Arbeitstisch zu haben ;-)
Ich werde heute mal den Versuch unternehmen, eine weitere Maus anzuschließen und melde mich dann wieder.
Eigentlich spricht nichts dagegen, dass das funktioniert.

Andreas

PS: Falls jemand Interesse an einer SunPCi-III hat, soll er sich bei mir melden. Ich habe mindestens eine zuviel.
Sie hat wahlweise 256MB oder 512MB RAM.

Offline maal

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1529
  • Ich mag keine Signaturen!
Re: Was ist SUN Chimera / SunPCi IIpro?
« Antwort #4 am: 30. August 2007, 11:05:22 »
Die SunPCi ist kein VMWARE auf Hardwarebasis, denn bis auf den Massenspeicher (dieser wird durch Treiber auf der Sun emuliert) ist es ein kompletter Rechner (Motherboard). Es gibt zwar sogar eine IDE-Schnittstelle (unbestücktes Pfostenfeld für eine 2,5" Notebookplatte), diese zu nutzen ist aber laut diverser Newsgroup-Beiträge schwierig bzw. unmöglich.

Ich habe mir das so vorgestellt, daß man dann z.B. USB Tastatur und Maus sowie Monitor dran anschließen kann, z.B. eine SUN E450 in die Mitte und 6 Arbeitsplätze drumrum.

Pro Anwender ist eine dieser Karten erforderlich. Falls dir die Performance eines Celeron 733MHz ausreicht, ebenso wie eine Grafik, die den Hauptspeicher als Video-RAM nutzt, dann nur zu. Wie willst du Strom sparen ? Entweder ist ein lokaler Monitor oder eine Workstation für die Anzeige notwendig.
Die Treiber sind nur bis Solaris 9 lauffähig, für Solaris 10 muß man sie umbennen bzw. Links anlegen (siehe alte Beiträge). Das Gastbetriebssystem muß eine Vollversion sein, OEM und Recovery-CDs sind nicht ausreichend. DOS ist aber standardmäßig dabei.

AndreasW:
Eine direktangeschlossene Tastatur/Maus geht problemlos (bei der SunPCi II eben über einen USB-HUB), als externer Monitor sind Modelle mit 2 Videoeingängen und einfacher Umschaltmöglichkeit klar im Vorteil.
Deine SunPCi III könnte durchaus begehrt sein, Sun liefert auch Solaris 10 Treiber (bzw. einen Patch) und es werden auch aktuellere MS-Betriebssysteme unterstützt.

Michael

Offline AndreasW

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 254
Re: Was ist SUN Chimera / SunPCi IIpro?
« Antwort #5 am: 30. August 2007, 12:12:19 »
AndreasW:
Eine direktangeschlossene Tastatur/Maus geht problemlos (bei der SunPCi II eben über einen USB-HUB), als externer Monitor sind Modelle mit 2 Videoeingängen und einfacher Umschaltmöglichkeit klar im Vorteil.
Deine SunPCi III könnte durchaus begehrt sein, Sun liefert auch Solaris 10 Treiber (bzw. einen Patch) und es werden auch aktuellere MS-Betriebssysteme unterstützt.
Ja, meine Logitech G7-Maus funktioniert am USB-Anschluss der SunPCi-III und auch das Mausrad ist damit benutzbar.
Ich habe die Karte momentan unter Solaris 10 laufen (der Patch ist 118591). Installiert ist Windows XP SP2 und mit
1GB RAM ist das Ding auch ganz brauchbar.

crypticvision

  • Gast
Re: Was ist SUN Chimera / SunPCi IIpro?
« Antwort #6 am: 30. August 2007, 12:32:07 »
Die SunPCi ist kein VMWARE auf Hardwarebasis, denn bis auf den Massenspeicher (dieser wird durch Treiber auf der Sun emuliert) ist es ein kompletter Rechner (Motherboard). Es gibt zwar sogar eine IDE-Schnittstelle (unbestücktes Pfostenfeld für eine 2,5" Notebookplatte), diese zu nutzen ist aber laut diverser Newsgroup-Beiträge schwierig bzw. unmöglich.
Na VMWARE emuliert einen ganzen Rechner und nutzt die Platten und CPU Leistung des Host Systems. Gut, hier werden nur die Platten genutzt, aber so anders finde ich diese Lösung nicht.

Pro Anwender ist eine dieser Karten erforderlich. Falls dir die Performance eines Celeron 733MHz ausreicht, ebenso wie eine Grafik, die den Hauptspeicher als Video-RAM nutzt, dann nur zu. Wie willst du Strom sparen ? Entweder ist ein lokaler Monitor oder eine Workstation für die Anzeige notwendig.
Das hab ich schon verstanden, daß ich pro Anwender eine dieser Karten benötige. Wodurch ist eigentlich der Ausbau des Hostsystems mit den Karten beschränkt? An der Anzahl der verfügbaren PCI Plätze oder gibt es da noch andere Begrenzungen, die mehr als die im User Guide angegebene Anzahl der Karten verhindern? Strom Spare ich in dem von mir genannten Beispiel, da ich nicht nochmal 6 einzelne PCs brauche. Die Karten verbrauchen ja angeblich nur zwischen 20 und 40 Watt. Das ist schon ziemlich sparsam gegenüber einem Komplettrechner.

Die Treiber sind nur bis Solaris 9 lauffähig, für Solaris 10 muß man sie umbennen bzw. Links anlegen (siehe alte Beiträge). Das Gastbetriebssystem muß eine Vollversion sein, OEM und Recovery-CDs sind nicht ausreichend. DOS ist aber standardmäßig dabei.
Das ist natürlich für mich als Laien erstmal etwas schwierig, aber sicher lösbar, wenn es auch andere geschafft haben. Wie merkt die Karte eigentlich, daß es sich bloß um eine OEM Version des Gastsystems handelt? Werden da Seriennummern ausgelesen? Meiner Meinung nach unterscheiden sich die Voll- von den OEM Versionen technisch nicht.

Offline AndreasW

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 254
Re: Was ist SUN Chimera / SunPCi IIpro?
« Antwort #7 am: 30. August 2007, 12:44:09 »
Die Karten verbrauchen ja angeblich nur zwischen 20 und 40 Watt. Das ist schon ziemlich sparsam gegenüber einem Komplettrechner.
Da es sich um PCI-Karten handelt, dürfen sie nur etwa 25W Leistung aufnehmen. Die SunPCi-III ist im Vollausbau auf
zwei PCI-Karten verteilt: 1*64Bit + 1*32Bit. Die 32Bit-Karte enthält 2*USB 2.0 und 1*Firewire. Sie ist ausserdem
optional; ich habe sie momentan nicht eingebaut.
Meine Karte nimmt nur etwa 10W Leistung auf, wenn sich Windows im Leerlauf befindet.

Das ist natürlich für mich als Laien erstmal etwas schwierig, aber sicher lösbar, wenn es auch andere geschafft haben. Wie merkt die Karte eigentlich, daß es sich bloß um eine OEM Version des Gastsystems handelt? Werden da Seriennummern ausgelesen? Meiner Meinung nach unterscheiden sich die Voll- von den OEM Versionen technisch nicht.
Ich habe nicht so viel Erfahrung mit der SunPCi-III. Bisher habe ich nur ein Windows XP installiert.
Die Installation wird durch die SunPCi-Treiber-Software vorbereitet. Dazu muss man u.a. angeben,
welches BS man installieren möchte. Dann wird ein Image der Original-CD angefertigt, welches zur Installation verwendet
wird. Ich nehme an, dass hier die Ursache zu suchen ist: die Treiber klinken sich in das Original-Image ein.
Wenn die Struktur einer OEM- oder Upgrade-Version anders ist, könnte es zu Problemen kommen.

Andreas

Offline maal

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1529
  • Ich mag keine Signaturen!
Re: Was ist SUN Chimera / SunPCi IIpro?
« Antwort #8 am: 30. August 2007, 15:34:35 »
Der Unterschied zwischen OEM und Vollversion/Update ist die Verzeichnisstruktur und evtl. fehlende Dateien (wie schon von AndreasW gesagt).
Selbst eine Windows 2000 Beta ließ sich auf der SunPCi installieren. Offensichtlich stimmte der Aufbau ausreichend mit dem einer Vollversion überein.

Michael