Superuser

Autor Thema: ST3300007FC für Solaris formatieren  (Gelesen 8904 mal)

Zoolander

  • Gast
ST3300007FC für Solaris formatieren
« am: 21. Januar 2008, 18:36:31 »
Hallo Forum,

ich habe mir vor kurzem eine gebrauchte 300 GB Platte mit FC-AL  ( ST3300007FC ) gekauft. Allerdings wurde diese vorher in einem AIX System betrieben. Wenn ich die Platte jetzt in meine Solaris 10 System hänge ( Blade 2000 ) bekomme ich die Meldung, dass es sich um einen unbekannte Typ handelt. Daraufhin soll man die Zylinder, Sektoren ... eingeben:

Nimmt man die Spezifikationen von Seagate bekommt man gleich die Meldung das die Zylinder Zahl zu groß ist.

Mit folgenden Werten lassen sie manche Platten "einrichten" aber funktionieren trotzdem nicht richtig / bringen Fehlermeldungen beim formatieren.

Specify disk type (enter its number): 20
Enter number of data cylinders: 46873
Enter number of alternate cylinders[2]:
Enter number of physical cylinders[46875]:
Enter number of heads: 20
Enter physical number of heads[default]:
Enter number of data sectors/track: 625
Enter number of physical sectors/track[default]:
Enter rpm of drive[3600]: 10000
Enter format time[default]:
Enter cylinder skew[default]:
Enter track skew[default]:
Enter tracks per zone[default]:
Enter alternate tracks[default]:
Enter alternate sectors[default]:
Enter cache control[default]:
Enter prefetch threshold[default]:
Enter minimum prefetch[default]:
Enter maximum prefetch[default]:
Enter disk type name (remember quotes): "ST3300007FC"
selecting c1t2d0

Hat vielleicht jemand zufällig die passenden Werte für die Platte.

Wäre super.

Danke

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

ST3300007FC für Solaris formatieren
« am: 21. Januar 2008, 18:36:31 »

Offline DukeNuke2

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Soulman
    • Wo die Sonne lacht
Re: ST3300007FC für Solaris formatieren
« Antwort #1 am: 21. Januar 2008, 19:13:22 »
gibt es für die platte eine "sun" fw? könnte man ja mal bei sun suchen... was sagt denn die option "0" (also "auto Configure") zu der platte? normalerweise klappt das immer recht gut... weiterhin ist dein obp und die hba firmware in der blade aktuell? wenn da alles auf dem neusten stand sin die chancen immer am höchsten das neue hardware erkannt wird ;)

hth,
DN2

Zoolander

  • Gast
Re: ST3300007FC für Solaris formatieren
« Antwort #2 am: 21. Januar 2008, 21:59:54 »
Hallo,

auto configure, sagt mir nur: failed

OBP ist das neueste drauf was es für die Blade 2000 gibt ==> 4.16.2 (glaube ich)

Das mit der SUN Firmware für die Platte ist eine gute Idee ==> Wo kann ich da suchen?

Danke

Offline DukeNuke2

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Soulman
    • Wo die Sonne lacht
Re: ST3300007FC für Solaris formatieren
« Antwort #3 am: 21. Januar 2008, 22:05:14 »
http://sunsolve.sun.com/search/document.do?assetkey=1-21-119000-02-1

versuchs mal da... weiss nicht ob das auch ohne das array geht. liess mal nach...

nach der beschreibung unter punkt D. sollte es funktionieren...
« Letzte Änderung: 21. Januar 2008, 22:08:46 von DukeNuke2 »

Offline maal

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1529
  • Ich mag keine Signaturen!
Re: ST3300007FC für Solaris formatieren
« Antwort #4 am: 21. Januar 2008, 23:33:47 »
Hallo,

manche Firmwareupdater prüfen den Hersteller, in diesem Fall könnte dann nur eine Platte mit Vendor-ID Sun "geflasht" werden.

Solche Experimente sollte man wirklich nur mit geringwertigen Geräten wagen. Wenn der Updater sich sofort weigert passiert nichts, schlimm ist nur eine inkompatible Version zu flashen.

Michael

Zoolander

  • Gast
Re: ST3300007FC für Solaris formatieren
« Antwort #5 am: 22. Januar 2008, 12:39:59 »
Hallo,

hab mir die Software mal runtergeladen. Allerdings merkt die Software, dass es sich um ein Platte mit IBM Firmware handelt (Firmware laesst sich nich t upgraden). ==> Das Ding ist fuer SUN Kiste dann wohl wertlos oder?

mfg

Offline Ebbi

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1315
  • Minusgeek
Re: ST3300007FC für Solaris formatieren
« Antwort #6 am: 22. Januar 2008, 13:01:10 »
Das Ding ist fuer SUN Kiste dann wohl wertlos oder?
Hast du schon mal probiert mit Linux ein Sun Disklabel auf der Platte anzulegen?

Offline maal

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1529
  • Ich mag keine Signaturen!
Re: ST3300007FC für Solaris formatieren
« Antwort #7 am: 22. Januar 2008, 14:13:28 »
Hallo,

ich habe auch zwei IBM FC-AL Platten 146.8 GB (ST3146807FC).  Diese wurden ohne Probleme in einer Blade 1000 erkannt und konnten auch gelabelt werden.

Das Problem bei OEM Platten ist u.a., daß diese per Firmware in der Kapazität "beschnitten" sein können. Die Vor-Formatierung kann auch mit einer geänderten Blockgröße erfolgt sein (eine Low-Level-Formatierung wird dann fällig).

Versuche einmal format mit der Option -e aufzurufen. Dies hat mir einmal mit einer kleineren SCSI-Platte geholfen, die unter Solaris 10 nicht richtig erkannt wurde.

Ich hoffe du hast auch die richtigen (mit jeweils einer Vertiefung links und rechts vom Connector) Barrier Plates an den Platten montiert, ansonsten kann die Backplane beschädigt werden. Dies hat jetzt allerdings nichts mit deinem Fehler zu tun !
 
Michael