Superuser

Autor Thema: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung  (Gelesen 16950 mal)

popdog

  • Gast
Hallo!

Ich versuche gerade, Solaris 10 508 auf meinem Testsystem zu installieren.

Allerdings haengt der Bootvorgang gleich nach der Copyrightmeldung.


Die Hardware ist bereits etwas aelter, sollte doch aber gehen:
FSC Scovery xS
Pentium 3 933MHz
Intel 915 Chipsatz
512 MB RAM
60GB IDE-HDD

Gleicher Fehler bei Installation von DVD und Jumpstart ueber PXE.

Das Grub-Menue kommt, der Kernel wird geladen, dann kommt die Meldung:
"SunOS Release 5.10 Version Generic_127128-11 32-bit
Copyright 1983-2008 Sun Microsystems, Inc. All rights reserved.
Use is subject to license terms."

Und dann haengt die Kiste und es passiert nicht mehr. Ich habe bereits verschiedene BIOS-Settings durchprobiert, hat aber nicht geholfen.

Solaris 9 laeuft auf der Kiste, ich haette aber gerne Solaris 10 darauf.

Wie koennte man das debuggen?

Gibts irgendwelche Kernel-Optionen, die man im Grub dem Kernel mitgeben kann (wie unter Linux, wo man bei manchen Mainboards ACPI ausschalten muss)?

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum


Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #1 am: 04. Juni 2008, 12:25:05 »
Hallo,

hast du die HCL auf Kompatibilität hin verglichen?

Gibts irgendwelche Kernel-Optionen, die man im Grub dem Kernel mitgeben kann (wie unter Linux, wo man bei manchen Mainboards ACPI ausschalten muss)?
Hast du ACPI im BIOS deaktiviert?

Grüße
escimo
« Letzte Änderung: 04. Juni 2008, 12:27:01 von escimo »

popdog

  • Gast
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #2 am: 04. Juni 2008, 20:12:37 »
ACPI laesst sich im BIOS nicht ausschalten.

Leider bietet das BIOS nur sehr wenig Moeglichkeiten. APIC an/ aus sowie Powersaving-Funktionen und die ueblichen Sachen wie onBoard-Souind/ -LAN usw.

Was koennte ich noch probieren?

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #3 am: 05. Juni 2008, 18:51:59 »
Gib mal bitte die genaue Bezeichnung für den Scovery / Scenic xS mit Modellnr an. Könnte durchaus sein, dass eine andere Komponente "blockt".

Anderer Tipp: lasse vom Boot-Loader Grub aus, den Boot beim Hänger mal ruhig eine Stunde laufen. Ich hatte es schon, dass es um die 15 Minuten an dieser Stelle nicht weitergehen wollte. Ist jetzt nur ein Vorschlag, um deine Stromkosten in die Höhe zu treiben. ;)

Hier noch ein Vorschlag: probiere doch mal das "Installation Check Tool Version 1.4" aus. Damit kannst du im Voraus feststellen, ob eine Komponente evtl. Schwierigkeiten verursachen könnte. Es handelt sich hierbei um ein brennbares CD-Image (einige MB).

Gruß
escimo
« Letzte Änderung: 05. Juni 2008, 19:01:23 von escimo »

popdog

  • Gast
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #4 am: 06. Juni 2008, 08:47:49 »
Das ist ein Scovery xS - 1215 SCO
S26361-K523-V201

Ich habe die Kiste ueber Nacht angelassen, aber es hat sich nichts getan.

Auch das Installation Check Tool bleibt an der Stelle hängen.


Solaris Express b89 bleibt seltsamerweise nicht hängen und lässt sich installieren.
Schade, dass Sol 10 nicht läuft.

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #5 am: 06. Juni 2008, 14:46:04 »
Ok das sind Informationen mit denen sich einen Suche dann lohnt.

Manchmal kann es durchaus vorkommen, dass shared Interrupts zu so einem Verhalten führen können. Das ist auf die Entfernung aber schwer zu sagen.
Grundlage des Systems ist ein µATX-Formfaktor Mainboard des Modells D1215A von FSC:

  • Intel 815 E bestehend aus GMCH 82815 und ICH 82801BA
  • Intel 82562EM LAN-Controller (100MBit/s)
  • Audiochipsatz Analog Devices AD1885

Ich würde mal versuchen folgende Komponenten BIOS-seitig zu deaktivieren:
- Modem
- Audio
- onboard-Grafik (über i815E)
- Powermanagement-Funktionalität (APM und ACPI) deaktivieren

Andernfalls das BIOS mal auf die Default-Einstellung zurücksetzen setzen.

Sag nochmal bescheid. Wäre doch gelacht, wenn wir den Verurascher nicht ausfindig machen könnten.

Gruß
escimo

popdog

  • Gast
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #6 am: 06. Juni 2008, 20:55:11 »
Leider bin ich immer noch nicht weiter.

Serial 1: Disabled
Serial 2: Disabled
Parallel: Disabled

Diskette Controller: Disabled
entwerder:
Hard Disk Controller: Disabled (gebootet ueber PXE)
oder:
LAN Controller: Disabled (dann HDD-Cont an und boot per CD)

AC 97 Audio: Disabled
Gameport: Disabled
Midiport: Disabled

PCI Bus Parity Checking: Disabled
Processor Serial Number: Disabled

USB Host Controller: Disabled

APIC mode: Disabled

Reset Configuration Data: Yes
Lock Setup Configuration: Yes und No probiert
Large Disk Access Mode: Other

TAPI UDMA Auto Detect: Disabled

Virus Warning: Disabled

APM: Disabled
Power Management Mode: Disabled
ACPI S3: Disabled


Defaults laden hat auch nichts gebracht.

onBoard-Grafik kann ich momentan leider nicht abschalten, da ich keine PCI-Grafikkarte mehr habe. Headless geht nicht, denn die onBoard-Grafik ist automatisch aktiv, wenn keine andere Grafikkarte im System ist.

BIOS ist version: 4.06 Rev. 1.08.1215


Meine letzte Hoffnung ist nun ein BIOS-Update. Allerdings finde ich bei FSC nur das "MICROCODE UPDATE VER.2.00 REL 1.07 (PROMICRO)". Und das ist noch eine .EXE.

Dabei habe ich doch kein Windows...  >:(

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #7 am: 06. Juni 2008, 22:36:24 »
onBoard-Grafik kann ich momentan leider nicht abschalten, da ich keine PCI-Grafikkarte mehr habe. Headless geht nicht, denn die onBoard-Grafik ist automatisch aktiv, wenn keine andere Grafikkarte im System ist.
Dann würde ich es auf jeden Fall nochmal mit einer externen (AGP oder PCI) Grafik probieren und die onboard-Grafik abschalten. Serielle/Parallele/USB/PCI Parity Check/LAN/HDC/FDC brauchst du nicht abzuschalten. Daran kann es eigentlich nicht hängen.

Ein BIOS Flash-Update und ein Mikrocode-Update für die CPU könnte eventuell helfen:
  • FLASH BIOS UPDATE FOR DESK FLASH (D1215) V4.06 R1.13
  • MICROCODE UPDATE VER.2.00 REL 1.09 (PROMICRO)
Dazu benötigst du leider ein Windows-System mit Diskettenlaufwerk. Die EXE-Dateien erzeugen dir Boot-fähige Disketten, mit denen du ein Update durchführen kannst.

Aufgepasst, dass der Strom während des Updates NICHT UNTERBROCHEN wird! ;)

Könntest du eventuell aufführen welche IRQ's aktuell genutzt werden?

Soll das System als kleiner Server erhalten? Dann benötigst du den onboard-Sound nicht und lässt die Funktionalität im BIOS zur IRQ-Ressourcenschonung deaktiviert.

popdog

  • Gast
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #8 am: 06. Juni 2008, 22:58:30 »
Ahh, jetzt habe ich das BIOS-Update gefunden.

Ich hatte als Gerät Scovery xS ausgewaehlt, haette aber stattdessen nach dem Baord D1215 suchen muessen.

Ich habe jetzt das aktuelle BIOS Rev. 1.13 drauf (es gab das Update sogar als Linux-Programm, welches eine Diskette erzeugt hat).

Allerdings ist das Problem immer noch da.

Wie kann ich herausfinden, welche IRQs genutzt werden?

Ich moechte mich mit dieser Maschine gerne ein bisschen in Solaris einarbeiten.
Da koennte ich dann verschiedenes ausprobieren, bevor ich meine "richtige" Workstation abschiesse.

Ich sehe mal zu, dass ich an eine PCI-Grafikkarte drankomme.
Auf der Arbeit muesste noch eine zu finden sein. Vielleicht hat mein Nachbar noch eine. Dann braeuchte ich nicht bis Montag warten.

Vielen Dank fuer die Hilfe!

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #9 am: 06. Juni 2008, 23:10:51 »
Vielen Dank fuer die Hilfe!
Gerne. Ich hatte früher ein Siemens D1107-B mit Solaris 8 u.a. auch als kleinen Server laufen. ;)

Hatte das DVD-Image die korrekte MD5-Summe und wurde die DVD ohne Fehler gebrannt und nach dem Erstellen verifiziert?

Hast du aktuell Linux auf der von dir für Solaris geplanten Festplatte installiert? - Könnte evtl. auch ein Problem sein. Hänge bitte die Platte ab und lasse die Solaris-Installations-DVD mal anlaufen...

Wie kann ich herausfinden, welche IRQs genutzt werden?
In Linux lässt sich das bestimmt ermitteln. Eventuell stehen unter dem /proc-Verzeichnis Informationsdateien zur Verfügung, die aktuelle HW-Resourcen anzeigen, die verwendet werden.

Gruß
escimo

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #9 am: 06. Juni 2008, 23:10:51 »

popdog

  • Gast
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #10 am: 08. Juni 2008, 11:31:36 »
So sieht's mit den Interrupts unter Linux aus (Mit BIOS-default-settings):
           CPU0       
  0:     330191    IO-APIC-edge  timer
  6:          3    IO-APIC-edge  floppy
  7:          0    IO-APIC-edge  parport0
  8:          1    IO-APIC-edge  rtc
  9:          1   IO-APIC-level  acpi
 14:       1938    IO-APIC-edge  ide0
169:          0   IO-APIC-level  uhci_hcd:usb1
177:          0   IO-APIC-level  uhci_hcd:usb2
185:       1058   IO-APIC-level  eth0
193:          0   IO-APIC-level  Intel ICH2
NMI:          0
LOC:     330154
ERR:          0
MIS:          0

Ich habe noch mal die Platte mit dd if=/dev/zero of=/dev/hda unter Linux komplett platt gemacht, Solaris 10 508 nochmal neu heruntergeladen und verifiziert.

Daran lag es leider auch nicht.


Ich werde es dann am Montag nochmal mit eine PCI-Grafikkarte probieren.

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #11 am: 08. Juni 2008, 14:39:24 »
In der IRQ-Tabelle sieht zumindest nichts verdächtig aus.

In Ordnung. Dann probieren wir mal etwas anderes. So makaber das jetzt auch klingen mag: nimm mal bitte ein 256MB DIMM aus dem System und versuche dein Glück nochmal mit der Installations-DVD.

Das gleiche mit der NIC versuchen.

Wir tasten uns Stück für Stück an den "Verursacher" ran. ;)

Gruß
escimo


Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #12 am: 08. Juni 2008, 14:45:50 »
Ah nochwas:

Probieren wir mal in den kmdb zu gehen über Grub:
Zitat
I called USA4SUN and they suggested a workaround that works on my
system.  Append `-kd' to the kernel line in GRUB to enter kmdb upon
boot, and type `cmi_no_init/W1', and then `:c'
- example listed below:

    Loading kmdb...

    Welcome to kmdb
    kmdb: unable to determine terminal type: assuming `vt100'
   
  • > cmi_no_init/W1

    cmi_no_init:    0               =       0x1
   
  • > :c

    SunOS Release 5.10 Version Generic_127128-11 32-bit
    Copyright 1983-2008 Sun Microsystems, Inc.  All rights reserved.
    Use is subject to license terms.
    Hostname: bitbox
    ...
Mal schauen, ob der hier mehr bringt...

popdog

  • Gast
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #13 am: 08. Juni 2008, 17:28:19 »
Es geht  :D

Das cmi_no_init hat geholfen.

Habs schon in /etc/system festgeklopft.


Herzlichen Dank!

Offline escimo

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: Solaris 10 auf FSC Scovery xS: Haengt nach Copyrightmeldung
« Antwort #14 am: 08. Juni 2008, 23:44:48 »
Super. Na dann lass' das gute Stück mal ordentlich arbeiten. ;)


Es handelt sich also um eine Prozessor-spezifische Einstellung. Hier die Stellen im Source-Code. Desweiteren geben die Zeilen 440-443 etwas Aufschluss:
/* Definition mit Wert 0 */
int cmi_no_init = 0;

int cmi_no_mca_init = 0;

/* <...> */

/* durch setzen von cmi_no_init auf 1 ... */
if (cmi_no_init) {
    cmi_no_mca_init = 1;
    return (NULL);
}
/* wird auch cmi_no_mca_init auf 1 gesetzt, wonach die Initialisierung der Funktionalität "Machine Check Architecture" unterbrochen/unterbunden wird */

Etwas Theorie:

Hier noch einige Quellen zum nachlesen:

Grüße
escimo
-- (vor)Letzte Änderung:       08.06.2008, 23:06 Uhr

-- EDIT:
Bleibt die Frage, für was "CMI" steht? Vielleicht "CPU Message Interface" , oder so. ???
« Letzte Änderung: 04. Februar 2009, 20:54:08 von escimo »