Superuser

Autor Thema: Sun Workstations werden abgekündigt...und worüber man sich sonst noch streiten kann......  (Gelesen 8555 mal)

Offline meik

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 187
Gerade von meinem Sun-Betreuer erfahren: Die Workstations werden der Reihe nach eingestellt. Ultra 25 und 45 sind noch bis 18.7 bestellbar, die anderen sollen (angeblich) kurz danach folgen und es wird (eine Zeit lang) nur die 20M2 übrigbleiben...

Ähm, Sun hat doch gerade erst eine Workstation mit Intel-Chips vorgestellt:

http://www.sun.com/desktop/workstation/ultra24/

Schwer zu glauben, dass die auch schon wieder abgekündig werden soll.

Zitat
Alle zukünftigen Anforderungen im Workstation-Markt sollen über die Sun Ray Technologie abgewickelt werden...

Hmm, kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Dass ein UltraSPARC IIIi für eine "Workstation" nicht mehr wirklich zeitgemäß ist, ist schon klar, aber als Admin- oder Entwickler-System ist das IMHO immer noch sinnvoll. Als HP die Itanium-Workstations abgekündigt hat, hat es ja auch reichlich Spott und Häme geregnet.

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum


Offline Tschokko

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 711
    • tschokko.de
Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #1 am: 12. Juni 2008, 13:43:48 »
Als HP die Itanium-Workstations abgekündigt hat, hat es ja auch reichlich Spott und Häme geregnet.
Und trotzdem gehts weiter. ;) PuTTY und Xming / Exceed sind deine Freunde... und da inzwischen ja auch viel übers Web administriert werden kann, geht der Bedarf an schweineteuren Hochleistungs Unix Workstation einfach gegen Null... Wen wundert also das man diese Sparten abgekündigt, denn immerhin will man Geld verdienen und nicht in alten Erinnerungen schwelgen. ;)

Ich wüsste inzwischen auch garnicht mehr wirklich was eine echte Unix Workstation rechtfertigt, denn bis auf die properitäre Prozessorarchitektur, haben diese Geräte keinen nennenswerten Vorteil gegenüber aktuellen x86_64 Workstations. Die einzigen die noch an solchen Geräte festhalten, sind unternehmen die hundertfach zertifizierte Software die zu allem Überfluß Unmengen an Geld gekostet hat, darauf laufen lassen MUSS. ;) Die üblichen Verdächtigen für solchen Anwendungsfälle sind wie immer militärische Einrichtungen. :D :D :D

Na ja, aber ich finds ganz gut das die U25 und U45 abgekündigt werden. Evtl. hat man ja dann doch mal Glück günstig an so nen Hobel zu kommen. So ne Kiste zuhause würde mir schon sehr gut gefallen. :D :D :D

Gruß Tschokko
Join MUCOSUG

RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

masc

  • Gast
Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #2 am: 12. Juni 2008, 15:03:39 »
moin,
Ich wüsste inzwischen auch garnicht mehr wirklich was eine echte Unix Workstation rechtfertigt, [...] keinen nennenswerten Vorteil gegenüber aktuellen x86_64 Workstations.
i/o- und speicher-durchsatz?

mit einem firewire- oder usb-massenspeicher lastet man normalerweise eine cpu komplett aus.

ok, da aktuelle PlumpsClosetts mittlerweile auch mindestens dualcore-cpus haben, faellt das nicht mehr so auf, wenn man kenen wert auf eine zeitgemaesse architektur legt, und mit einem quadcore kann man sogar mehr als einen externen massenspeicher betreiben ...

schade, dass das alles schon so schnell in vergessenheit geraten ist und die mehrheit der windows-benutzer das veraltete marode fundament nicht mehr bemerken.
« Letzte Änderung: 12. Juni 2008, 15:05:25 von markus »

Offline dominik

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Me, myself & I
    • Meine Heimseite
Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #3 am: 12. Juni 2008, 16:26:49 »
Ich bin jedenfalls sehr froh dass ich auf der Arbeit eine gut ausgestattete U45 habe. Als Referenz dienen mir ein paar U20M2 mit Opteron CPU welche wir als Datacenter Konsole einsetzen. Klar, die Grafik ist etwas schneller als die alte VXR-100 welche ich eingebaut habe, aber wenigstens läuft das System ruckelfrei selbst wenn ich im Hintergrund etwas kompiliere und gleichzeitig noch Disk-IO habe. Von der Zuverlässigkeit des Systems mal ganz zu schweigen.


Gruss
Dominik

Offline karakal

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 94
Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #4 am: 13. Juni 2008, 12:20:01 »
moin,
Ich wüsste inzwischen auch garnicht mehr wirklich was eine echte Unix Workstation rechtfertigt, [...] keinen nennenswerten Vorteil gegenüber aktuellen x86_64 Workstations.
i/o- und speicher-durchsatz?

mit einem firewire- oder usb-massenspeicher lastet man normalerweise eine cpu komplett aus.

ok, da aktuelle PlumpsClosetts mittlerweile auch mindestens dualcore-cpus haben, faellt das nicht mehr so auf, wenn man kenen wert auf eine zeitgemaesse architektur legt, und mit einem quadcore kann man sogar mehr als einen externen massenspeicher betreiben ...

schade, dass das alles schon so schnell in vergessenheit geraten ist und die mehrheit der windows-benutzer das veraltete marode fundament nicht mehr bemerken.

Also ich hau' ja auch gerne auf Intel-Prozessoren oder Architekturen aber weder mit einem schnellen USB-Speicher noch einem Firewire-Transfer lastet man irgendwas aus. Dank DMA (tja, auch schon eine Zeitlang her) geht net mal der Festplattentransfer auf die CPU. Ja, ich mag auch Parisc oder Sparc (habe auch beides zuhause) aber ehrlich: veraltet? veraltet sind nicht die neuen Prozessor-Architekturen Richtung AMD64 und Intel Core...
Ach, was reg' ich mich auf... hilft ja eh nix...

masc

  • Gast
Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #5 am: 13. Juni 2008, 13:33:53 »
moin,
... aber weder mit einem schnellen USB-Speicher noch einem Firewire-Transfer lastet man irgendwas aus. Dank DMA (tja, auch schon eine Zeitlang her) geht net mal der Festplattentransfer auf die CPU.
 nix...
du musst top/prstat bei betriebssystemen und den taskmanager bei windows *WAEHREND* des transfers groesserer dateien beobachten, nicht davor oder danach.

dma gibt es bei guten scsi-controllern und zunehmend oefters auch bei ide, wenn man glueck und ein gutes mainboard hat, aber nicht bei seriellen schnittstellen fuer consumer-rechner, wie auch usb und firewire sind.

Ach, was reg' ich mich auf... hilft ja eh nix...
jo, richtig ausprobieren in der praxis hilft oftmals mehr, als sich sinnlos aufzuregen ...

wobei auch im pc-bereich zunehmend vereinzelt brauchbare, manchmal sogar als server verwendbare, rechner auf den markt kommen, die schon aufgrund des geringeren preises aufgrund der hoeheren stueckzahlen in bereichen ohne groessere ansprueche eine alternative zu richtigen computern sein koennen ...

Offline karakal

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 94
Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #6 am: 13. Juni 2008, 15:18:38 »
moin,

du musst top/prstat bei betriebssystemen und den taskmanager bei windows *WAEHREND* des transfers groesserer dateien beobachten, nicht davor oder danach.

dma gibt es bei guten scsi-controllern und zunehmend oefters auch bei ide, wenn man glueck und ein gutes mainboard hat, aber nicht bei seriellen schnittstellen fuer consumer-rechner, wie auch usb und firewire sind.


Sorry, aber so ein Blödsinn!

Natürlich ist DMA fester Bestandteil von USB 2 http://www.beyondlogic.org/usb/usbhard2.htm

Und "zunehmend öfters"?? Hallo? DMA Transfer ist FESTER Bestandteil von EIDE-Controllern... Nur bei PIO-Transfern wird die CPU belastet... und die gibts seit bald 15 Jahren nicht mehr...

Und ein kleiner weiterer Lesehinweis: http://www.storm.net.nz/static/files/ohci_11.pdf DMA ist das "Fire" in "Firewire"... Deswegen war Firewire schneller als USB 1... (unter anderem)

jo, richtig ausprobieren in der praxis hilft oftmals mehr, als sich sinnlos aufzuregen ...

wobei auch im pc-bereich zunehmend vereinzelt brauchbare, manchmal sogar als server verwendbare, rechner auf den markt kommen, die schon aufgrund des geringeren preises aufgrund der hoeheren stueckzahlen in bereichen ohne groessere ansprueche eine alternative zu richtigen computern sein koennen ...

Hallo? Führen wir diese Debatte 1995 oder 2008? Was glaubst du, warum der klassische Workstation-Markt ausgetrocknet ist? Mit einem normalen Hofer, ähh sorry: Aldo,-PC verbläst du die U25 und U45 ohne dich groß anzustrengen (und ich rede jetzt NICHT von Stabilität usw...)

Es hat einen Grund, warum in "Workstations" normale x86 Hardware drinnen steckt, von den HP über die IBM bis zu den Ultra 24...

masc

  • Gast
Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #7 am: 13. Juni 2008, 21:30:37 »
moin,

jo - du hast recht und ich meine ruhe ...

was in den datenblaettern der chipsatzhersteller so drinsteht, muss noch lange nicht in fertigen pc-mainboards auch so funktionieren, weils der normale pc-anwender eh nicht bemerkt, wie du schon ausreichend bewiesen hast.

Offline karakal

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 94
Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #8 am: 15. Juni 2008, 12:50:11 »
was in den datenblaettern der chipsatzhersteller so drinsteht, muss noch lange nicht in fertigen pc-mainboards auch so funktionieren, weils der normale pc-anwender eh nicht bemerkt, wie du schon ausreichend bewiesen hast.

So, ich muss jetzt noch ein letztes Mal was zu dem Thema sagen, dann bin ich eh ruhig: Was für ein Problem hast du eigentlich? Ja, ich finde Sparcs und PA-RISCs auch toll, aber die Evolution hat halt leider woanders stattgefunden und dafür gesorgt, dass diese Prozessorenfamilien performance- und featuremäßig im Nachteil sind.

Du klingst wie ein Verschwörungs-Fanatiker... Es steht zwar drinnen, aber keiner machts...

Na wurscht... Ich bin Pragmatiker und als solcher suche ich mir die Lösung, die am Besten passt und das ist am Workstation-Markt halt leider mal ein x86 kompatibles System. Von wem dann auch immer....

llothar

  • Gast
Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #9 am: 15. Juni 2008, 13:36:16 »
und das ist am Workstation-Markt halt leider mal ein x86 kompatibles System. Von wem dann auch immer....

Nicht vergessen das gallische Dorf von IBM und Power. (Aber ehrlich SUN hat doch wohl nur
Sparc basierte Workstations abgekündigt oder?)

Ansonsten wars das wirklich. Schade dachte die machen noch 'ne Rock Workstation. Was soll ich
denn jetzt in 5-10 Jahren auf EBay kaufen?

Die Alternativen im CPU Lager kommen wohl eher im Notebook/Netbook Bereich oder bei NAS Servern
oder anderen open-embedded systemen wo man selbst noch etwas rumspielen kann.

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #9 am: 15. Juni 2008, 13:36:16 »

masc

  • Gast
Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #10 am: 15. Juni 2008, 23:01:15 »
moin,

nein, eine evolution hat im pc-bereich in den letzten 20 jahren genausowenig stattgefunden, wie im osten deutschlands in der automobilbranche vor der wende.

ein trabant sport hat zwar auf den ersten blick auch ein paar ausstattungsmerkmale mehr, als die standardausfuehrung, aber immer noch einen zweitaktmotor, wobei diese im dieselbereich auf grossen schiffen tatsaechlich einen besseren wirkungsgrad haben.

und es hat auch nix mit verschwoerung zu tun, wenn man nicht nur die werbeaussagen der pc-hersteller unhinterfragt nachplappert, sondern auch mal in der praxis beobachtet, wie ein fertiger pc, mit allem was man zur arbeit braucht, sich wirklich verhaelt und das nicht nur mit windows-bordmitteln.

wobei es schon vereinzelt (hochpreisigere) pcs fuer geschaeftskunden oder den industriebereich geben mag, wo vielleicht dma sogar ueber usb und firewire funktioniert ...

Offline karakal

  • Sobl Junior
  • **
  • Beiträge: 94
Re: FYI: Sun Workstations werden abgekündigt...
« Antwort #11 am: 16. Juni 2008, 08:22:27 »
So jetzt mein allerletzer Post:

Ich habe getestet:
Dell Latitude D820
Medion-PC von vor ein paar Jahren
DIY-Rechner mit Athlon 64
Dell Poweredge 1900
IBM T61
(uraltes) Acer Notebook

Die CPU-Auslastung hat sich bei allen diesen Rechnern sowohl unter Windows als auch unter Linux beim Transfer von einer USB-Harddisk und einem USB-Stick nicht merklich verändert. (Der Poweredge nur unter Linux). Ditto das gleiche für eine LaCie-Platte mit Firewire-Anschluss (Da haben der Poweredge und das Acer Notebook passen müssen). Da habe ich übrigens noch einen MacMini miteinbezogen in den Test, den es ebenfalls nicht juckt, was ich am Firewire-Anschluss treibe...

Und bevor du das nächste Mal FUD ablässt, informier' dich lieber mal. Sowas bringt mich wirklich auf die Palme, keine Ahnung von Tuten und Blasen aber großartig die Tuba spielen wollen....

Und ich schließe jetzt den Thread, weil sonst kriege ich noch einen Herzinfarkt...

Offline Freud-Schiller

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 927
@ karakal alle im forum verstehen, was Du sagst, meinst und belegst. Nur eben Markus nicht. vllt ist er dement, vllt auch nicht. einfach locker bleiben :)
p.s. das acer notebook.... grrrr wie kannst Du das bearbeiten, wenn ein T61 daneben steht? ;) ;) ;)

Offline Sparky

  • Sobl Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • HyperSPARC ! Das fetzt......
    • HyperSTATION
Prima David,
Du hast hier auch noch gefehlt!
Nun ist der Reigen ja langsam voll.
Und eine wirklich neutrale Antwort - schütte noch ordentlich Benzin ins Feuer.....
www.hyperstation.de
alles zu HyperSPARC, SBus-Karten und AG-10E Howto

Offline Ebbi

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1315
  • Minusgeek
Prima David,
Du hast hier auch noch gefehlt!
Nun ist der Reigen ja langsam voll.
Soll ich auch noch was schreiben? ;D