Superuser

Autor Thema: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII  (Gelesen 11148 mal)

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Hallo zusammen,

es gibt einen neuen Enterprise-Einstiegsserver "M3000" von Sun/Fujitsu bzw. FSC mit maximal einem QuadCore SPARC64 VII -Prozessor und bis zu 32GB RAM.

Hier die Links für weitere Infos:

Grüße
escimo
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2008, 17:28:46 von escimo »

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum


Offline Ebbi

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1315
  • Minusgeek
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2008, 18:26:12 »
Sind wir jetzt ein Heimanwenderforum oder nicht? ;)
Wenn ja, ist die Kiste wohl reichlich überdimensioniert - in jeglicher Hinsicht.

Offline Toktar

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 333
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2008, 18:44:06 »
Der Vergleich bei Heise mit der x3250 ist lustig, wobei diese mit 4GB, Quadcore und Raid1 bei etwa 2300€ Liste steht.
Das ist gegenüber den 12k schon ein Argument.
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2008, 11:24:37 »
Sind wir jetzt ein Heimanwenderforum oder nicht? ;)
Wenn ja, ist die Kiste wohl reichlich überdimensioniert - in jeglicher Hinsicht.
Sich über neue Produkte zu informieren, kann in jeder Hinsicht nicht falsch sein. Das sollte auch keine Aufforderung zum Kauf sein. ;)

Offline Ebbi

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1315
  • Minusgeek
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2008, 12:14:56 »
Sich über neue Produkte zu informieren, kann in jeder Hinsicht nicht falsch sein.
Stimmt. Man muss ja wissen, was man in 10 Jahren bei eBay abgreift. ;D

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #5 am: 30. Oktober 2008, 09:55:30 »
Genauso isses, kommt auf die Wunschliste "Was möchte ich in 10 Jahren mal zu Hause haben". ;)

Offline Tschokko

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 711
    • tschokko.de
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #6 am: 31. Oktober 2008, 22:45:37 »
Heise Meldung: "Einstiegsserver mit SPARC64-Quadcore-Prozessor"[/li][/list]
Har har har... das Heise Forum is einfach zu geil... :D Geilen sich da an den Peanuts von wegen 12k Einstiegspreis auf. ;) *loool* Nix im Vergleich was heutzutage für vermeintliches "Consulting" in Wind geschossen wird. :D

Ach ja, die Kiste find ich eigentlich recht witzig... hoffentlich taucht die mal im Try&Buy auf. ;)

Gruß
Tschokko
Join MUCOSUG

RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

claus

  • Gast
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #7 am: 31. Oktober 2008, 23:52:21 »
Oh mann, jetzt habe ich die Threads im Heise-Forum gelesen und Kopfweh davon.
Was sind denn schon 12K, wenn Du einfach zertifizierte Hardware für deine Applikationen brauchst.

Und jeder Server ist ein Webserver, genau, bestimmt. Mann ist mir schlecht, warum mach ich sowas auch...

Claus

Offline Tschokko

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 711
    • tschokko.de
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #8 am: 01. November 2008, 11:03:28 »
Oh mann, jetzt habe ich die Threads im Heise-Forum gelesen und Kopfweh davon.
Was sind denn schon 12K, wenn Du einfach zertifizierte Hardware für deine Applikationen brauchst.

Und jeder Server ist ein Webserver, genau, bestimmt. Mann ist mir schlecht, warum mach ich sowas auch...

Claus
Was ich eigentlich viel witziger finde, das die Leute immer ihre 08/15 Standardkomponenten Selbstbau Server mit beispielsweise dem neuen M3000 Server vergleichen. Viele vergessen das x86 Server von Premium Hersteller wie HP, IBM, usw. auch schnell knackige Preise erreichen. Was sind da schon 10.000 Euro... nichts... aber ist schon klar, kommt ja nix an das tolle Asus Dual Sockel 771 Board mit zwei atemberaubend schnellen Quad Cores mit X Ghz und vollem Speicherausbau von Geil, Buffola, Corsair oder wie se sonst auch heißen mögen. Das wunderbar verpackt in nem fetten Cooler Master Stacker Super Tower mit tonnen an Platten und hurra, hier steht er der Monsta Serva ! :D :D :D Verbläst alles und kann alles natürlich besser... :D :D :D


Gruß
Tschokko
Join MUCOSUG

RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

Offline Ebbi

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1315
  • Minusgeek
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #9 am: 01. November 2008, 11:40:20 »
Verbläst alles und kann alles natürlich besser... :D :D :D
Also als Whitebox finde ich sowas gar nicht schlecht. :)
Wenn man auf ein paar Details achtet (z.B. Platten per SAS-HBA), kann man das schon zu etwas gebrauchen.
Und ein Tyan-Board ist auch alles andere als schlecht.

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #9 am: 01. November 2008, 11:40:20 »

Offline Tschokko

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 711
    • tschokko.de
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #10 am: 01. November 2008, 11:57:18 »
Verbläst alles und kann alles natürlich besser... :D :D :D
Also als Whitebox finde ich sowas gar nicht schlecht. :)
Wenn man auf ein paar Details achtet (z.B. Platten per SAS-HBA), kann man das schon zu etwas gebrauchen.
Und ein Tyan-Board ist auch alles andere als schlecht.
Hat ja auch niemand behauptet... Aber wenn man ein Selbstbau System mit sehr guten Sachen zusammenstellt und das ganze auch noch in ein ordentliches 19" Gehäuse mit Hot-Swap Rahmen packt ist man ruck zuck auch ein paar Tausend Taler los. ;) SAS Platten und ein entsprechender RAID-Controller gibts nun mal nicht geschenkt.
Unterm Strich kommt man IMHO nicht sooo viel billiger weg wenn es denn ordentlich sein soll. U.a. rutscht man dann sowieso in die Preissegmente wo es fertige Geräte gibt. Ich sehe da irgendwie keinen Vorteil mehr darin ein System selbst zusammen zu pfuschen. Für privat ist das ja absolut in Ordnung, nur auf Arbeit mag ich nix davon im Rack sehen. ;)

Gruß
Tschokko
Join MUCOSUG

RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

Offline dominik

  • Sobl Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Me, myself & I
    • Meine Heimseite
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #11 am: 03. November 2008, 10:24:47 »
Selbstbau ist gut und recht für Heimanwender, aber im Geschäftsleben gibt es SLAs und spätestens dann sollte man zwecks 'safe your own ass' schauen, dass man seine Hardware bei jenem Lieferanten kauft, der im Problemfall auch nach 3 oder 5 Jahren Ersatzteile für *genau diese Maschine* liefern kann. Das Argument "na dann kauf ich mir eine neue Maschine" nützt nix, wenn dann ein produktionskritischer Server als Konsequenz daraus komplett neu installiert werden muss, weil die neue HW vom OS eben nicht oder noch nicht unterstützt wird. Von der Downtime, bis das Ersatzteil lieferbar ist wollen wir da schon gar nicht sprechen!

Gruss
Dominik (mit Verträgen zwischen Silber und Platin und glücklich damit)

Offline escimo

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1674
  • SPARCstation 2
    • Youtube-Kanal opensparcbox.org
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #12 am: 06. November 2008, 11:57:59 »
Selbstbau ist gut und recht für Heimanwender, aber im Geschäftsleben gibt es SLAs ...
(Wiederherstellungszeit) ... und Performance Level Agreements (u.a. Verfügbarkeit). :D

Gruß
escimo

llothar

  • Gast
Re: SPARC Enterprise Server M3000 mit Single Fujitsu SPARC64 VII
« Antwort #13 am: 07. November 2008, 03:18:32 »
Selbstbau ist gut und recht für Heimanwender, aber im Geschäftsleben gibt es SLAs und spätestens dann sollte man zwecks 'safe your own ass' schauen,

Also es gibt sehr viele Rechenzentren wo selbstgebaut wird. Wenn du in Kostensensitiven Bereichen bist wie Webhosting dann ist es einfach besser. Kaufst hat gute Hardware und davon dann gleich mehr. Gilt natürlich nur in Bereichen wo viele gleiche Server stehen. So ab einem Rack lohnt es sich keine Markenware zu kaufen.