Superuser

Autor Thema: Nullmodemkabel an Blade und Terminalrechner wird ausgeknipst ?  (Gelesen 4058 mal)

Offline Mirco

  • Sobl Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Hallo Zusammen !

Das meine Lötkünste nicht überragend sind wusste ich ja schon länger...
Da ich nur ein DSub9-DSub9 Nullmodem-Kabel für meine SGI Kisten hatte, hab ich mir ein
9-Pol auf 25-Pol kurzerhand gelötet.

Angestöpselt, Terminal gestartet (auf nem alten Laptop), Blade 1000 angeworfen.
1te Platte läuft an, 2te Platte läuft an... Und dann macht erstmal der Laptop einen Reboot..
Hab ich jetzt 3 mal ausprobiert ..

Wenn ich den Stecker nach der OBP-Phase (piiiep) anstöpsle sehe ich normal die Ausgaben und kann mich nacher normal einloggen..

Hab ich am Kabel irgendwas falsch gelötet ?

Ich traue mich garnicht mit dem Kabel meine Sun mit meinem PC zu verbinden.. nicht das der nacher auch noch einen an der Klatsche kriegt..

Ideen, Vorschläge ?

Grüße
Mirco

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum


Offline signal_15

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 426
    • Rechenzentrum Amper
Re: Nullmodemkabel an Blade und Terminalrechner wird ausgeknipst ?
« Antwort #1 am: 21. April 2009, 14:25:24 »
cool, deine blade sendet ein break-signal an deinen laptop.-)

keine ahnung woran das genau liegen kann. entweder du hast beim loeten der stecker einen fehler gemacht (kurzschluss zwischen einen der leitungen, z.b. RI und GND), das laptop reagiert irgendwie auf den Ring Indicator und will (neu)starten oder die serielle schnittstelle war schon defekt und macht sich erst jetzt bei dieser anwendung bemerkbar. vielleicht findest du ja was im bios des laptops bezueglich der seriellen schnittstelle.

ct,