Autor Thema: 1MB aus /dev/urandom  (Gelesen 4928 mal)

Offline signal_15

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 426
    • Rechenzentrum Amper
1MB aus /dev/urandom
« am: 22. Dezember 2009, 12:24:27 »
Mahlzeit,

ein 'cat /dev/urandom >> datei.dat' bringt mir das was ich brauche, aber in zu grosser menge. ich brauche nur ein einziges megabyte. wie kann man das in ein skript packen?

ct,

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

1MB aus /dev/urandom
« am: 22. Dezember 2009, 12:24:27 »

Offline signal_15

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 426
    • Rechenzentrum Amper
Re: 1MB aus /dev/urandom
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2009, 12:30:18 »
und was ist eigentlich der unterschied zwischen /dev/random und /dev/urandom?
/dev/urandom erstellt mir in der selben zeit tausend mal mehr an datenmuell.
binnen drei sekunden:
/dev/random >> test1.dat  =  24K
/dev/urandom >> test2.dat = 7.3M

ct,

Offline signal_15

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 426
    • Rechenzentrum Amper
Re: 1MB aus /dev/urandom
« Antwort #2 am: 22. Dezember 2009, 12:39:58 »
von hier: http://de.wikipedia.org/wiki//dev/random
Zitat
/dev/urandom blockiert im Gegensatz zu /dev/random nicht, wenn eine definierte Entropieschwelle unterschritten wird. D. h. /dev/urandom ist für Anwendungen geeignet, die keine hohen Ansprüche an die Zufälligkeit der Zufallszahlen stellen und eine große Menge von Zufallszahlen benötigen.

gut, da ich einfach nur irgendwelche daten brauche werde ich /dev/urandom nehmen. bleibt noch mein problem mit dem 1MB.

ct,

Offline signal_15

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 426
    • Rechenzentrum Amper
Re: 1MB aus /dev/urandom
« Antwort #3 am: 22. Dezember 2009, 13:06:12 »
na also. geht doch.-)

ismine~# cat /dev/urandom | tr -dc '[a-z][A-Z][0-9]' | fold -w 80 | head -n 12500 >> test.dat
ismine~# ls -lah | grep -i test.dat
-rw-r--r--  1 root other 989K Dec 22 13:01 test.dat

ct,

Offline Drusus

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 424
  • Intentionally left blank
Re: 1MB aus /dev/urandom
« Antwort #4 am: 22. Dezember 2009, 14:55:06 »
Moin,

Mahlzeit,

ein 'cat /dev/urandom >> datei.dat' bringt mir das was ich brauche, aber in zu grosser menge. ich brauche nur ein einziges megabyte. wie kann man das in ein skript packen?

ct,

Fuer sowas nimmt man dd, also z.B.
% dd if=/dev/urandom of=datei.dat bs=1024 count=1024

Tschau,
  Drusus.

Offline signal_15

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 426
    • Rechenzentrum Amper
Re: 1MB aus /dev/urandom
« Antwort #5 am: 22. Dezember 2009, 15:31:22 »
@Drusus
danke. auf dd waere ich niemals gekommen. ich habe 'zum glueck/leider' nie mit dd arbeiten muessen/duerfen.

das dd werde ich zum erstellen von mail anhaengen nutzen.
den sumpf mit cat|tr|fold|head werde ich nutzen um absender adresse und subject zu bilden

ct,

Hexxer

  • Gast
Re: 1MB aus /dev/urandom
« Antwort #6 am: 28. Dezember 2009, 11:52:32 »
Zur urandom Frage gibts nen Wikieintrag.
http://de.wikipedia.org/wiki//dev/random