Autor Thema: SPARCengine Ultra AXi Board tot?  (Gelesen 203 mal)

Offline Jerry

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 910
  • Let the SUN shine...
    • sonnenblen.de - Das SUN Heimanwender Forum
SPARCengine Ultra AXi Board tot?
« am: 09. März 2019, 14:45:03 »
Moin,

ich hab mal wieder meinen Hardware-Zoo aufgeräumt und in der hintersten Ecke eine halbausgeschlachtete Tritec-Kiste gefunden. Zunächst dachte ich, das ist ein weiteres T1105-500 Board - aber Fehlanzeige. Ein UW-SCSI-Anschluss, serieller und paralleler Port, Ethernet und Sun-Tastaturstecker bewiesen - das ist was anderes.

Im PCI Bus steckten eine uralte Highpoint IDE RAID Karte mit einem belegten Kanal (uralte 45GB IDE-Platte) und ein Sun 4fach Ethernet Adapter - eine Blende fehlte, vmtl. war da mal 'ne Grafikkarte drin.

Speicher waren üppige 4*256M verbaut (für das Alter - Respekt!)

Das Teil ist eindeutig 'ne SPARCengine Ultra AXi, 440MHz CPU, SCSI intern und extern sowie IDE on-board.

Problemstellung: Das Teil startet nicht und liefert bei Einstecken einer (als funktionierend getesteten) Raptor Gfx kein Bild. NVRAM dürfte ohnehin Fratze sein nach den Jahren, auf eine gewisse Selbsttest-Zeit bin ich also eingestellt (die T1005-500 Boards nehmen sich _viel_ Zeit, kommen aber irgendwann zum Ziel)

Beim Einschalten gibt's zweimal im Abstand von ein paar Sekunden einen Beep und die CapsLock LED am Keyboard leuchtet kurz auf - danach ist Sense. Keine weiteren Töne, keine Bildschirmausgabe.

Alle Karten sind schon entnommen (Grafikkarte umgesteckt in einen der anderen Slots - just in case), dabei mussten sich die RAM-Module gelockert haben, gab reichlich Panik-Piepsen beim Einschalten - kurzes Re-Seating der Module und das Verhalten war wieder wie zuvor.

Hat jemand 'ne Idee was ich noch testen kann? Die Boards scheinen tatsächlich gelegentlich noch gesucht zu werden, daher wäre es schade wenn es tatsächlich hinüber ist.

LG
Jerry
Gereon 'Jerry' Stein
Administrator sonnenblen.de

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

SPARCengine Ultra AXi Board tot?
« am: 09. März 2019, 14:45:03 »

Offline vab

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 462
Antw:SPARCengine Ultra AXi Board tot?
« Antwort #1 am: 09. März 2019, 17:35:50 »
Hi Jerry!


Serielle Schnittstelle mit einem Terminal-Programm verbinden und dann die Kiste einschalten.  Sonst hast Du keine Chance.


Gruß -- Volker
Diese Nachricht enthält ausschließlich meine persönliche private Meinung....

Offline Jerry

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 910
  • Let the SUN shine...
    • sonnenblen.de - Das SUN Heimanwender Forum
Antw:SPARCengine Ultra AXi Board tot?
« Antwort #2 am: 09. März 2019, 17:55:52 »
Hast ja recht... aber dafür muss ich mir erst mal wieder eine Kiste gangbar machen, auf der ich die Terminal-Session starten kann ;) Ach, ich hätt damals nicht alle meine alten vt100 abgeben sollen, irgendwann braucht man so'n Teil mal...

Werde mal schauen wo die ganzen USB-RS232-Adapter rumfliegen...
Gereon 'Jerry' Stein
Administrator sonnenblen.de

Offline vab

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 462
Antw:SPARCengine Ultra AXi Board tot?
« Antwort #3 am: 10. März 2019, 12:46:03 »
Ich hab einen Haufen solcher Adapter mit Prolific-Chips.  Die funktionieren gut unter Solaris, aber die Treiber für Mac OS sind nur Müll.  Deshalb habe ich mir neulich einen Adapter mit FTDI-Chip besorgt.  Seitdem klappt es wieder. :-)


Gruß -- Volker
Diese Nachricht enthält ausschließlich meine persönliche private Meinung....