Superuser

Autor Thema: Solaris brennen, wie?  (Gelesen 15631 mal)

claus

  • Gast
Solaris brennen, wie?
« am: 30. September 2004, 16:13:48 »
Hallo Leute,

ich möchte Solaris 8 updaten, allerdings habe ich nur einen Brenner an meinem Win 2k Rechner. Da ich schon ein paar CDs verbrannt habe (welche alle nicht funktioniert haben - Boot ging nicht, ist eine SparcStation 20), wollte ich fragen, wie ich die denn brennen muss, damit sie funktionieren.

(Eigentlich möchte ich Solaris 9, aber ich bin mir nicht sicher, inwiefern die Educational License für mich im Augenblick Geltung hat (bin nicht angestellt an der Uni im Augenblick))

Die Auskunft von Sun selber bringt mich nicht weiter, da ich
a) das Brenn-Tool nicht habe und
b) sie keine Aussage treffen über Brenn-Art, CD-Format usw.

Von daher wollte ich fragen:
1. hat das hier schon jemand so gemacht und kann mir da wirklich funktionierende Optionen mitteilen

oder

2. wäre jemand so nett, mir die CDs zu brennen, gegen Unkosten (Rohlinge, Porto, Zeit)?

(will mir jetzt nicht noch ein MediaKit kaufen, billig sind die ja nicht, vor allem, da ich registriert bin und mir die Updates ja runterladen darf...)

Claus

« Letzte Änderung: 30. September 2004, 16:26:38 von claus »

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Solaris brennen, wie?
« am: 30. September 2004, 16:13:48 »

Offline Sparky

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • HyperSPARC ! Das fetzt......
    • HyperSTATION
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #1 am: 30. September 2004, 16:30:53 »
Ist in der SS20 das originale 4xCDROM ?
Das kommt mit 700MB-Rohlingen oftmals ins schleudern.
www.hyperstation.de
alles zu HyperSPARC, SBus-Karten und AG-10E Howto

claus

  • Gast
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #2 am: 30. September 2004, 16:33:12 »

Zitat

Ist in der SS20 das originale 4xCDROM ?
Das kommt mit 700MB-Rohlingen oftmals ins schleudern.


Hallo,

habs über das interne 2x probiert als auch über das externe 4x, welche beide die Solaris 8 Original-CDs lesen konnten.

Offline erisch

  • Moderatoren
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 758
  • TurboSPAAAAAG
    • erisch.homeunix.net
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #3 am: 30. September 2004, 16:51:11 »
Hallo

Wenn du ISOs runterlädst, kannst du eigentlich gar nichts mehr falschmachen, beim brennen. Weil das ISO ist ja ne Bit zu Bit Kopie der CD.

Haste die Seite schon mal gelesen:
http://wwws.sun.com/software/solaris/binaries/singleinstructions.html

Mfg. Erisch

claus

  • Gast
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #4 am: 30. September 2004, 17:00:25 »

Zitat

Hallo

Wenn du ISOs runterlädst, kannst du eigentlich gar nichts mehr falschmachen, beim brennen. Weil das ISO ist ja ne Bit zu Bit Kopie der CD.

Haste die Seite schon mal gelesen:
http://wwws.sun.com/software/solaris/binaries/singleinstructions.html

Mfg. Erisch


Ja, hab ich. Aber die beiden Brenntools die ich verwende, haben die benannten Optionen halt nicht und eine neue Version von Nero ist gar nicht nett zu meiner Registry und überschreibt die alte Version sowieso komplett.

Offline Sparky

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • HyperSPARC ! Das fetzt......
    • HyperSTATION
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #5 am: 30. September 2004, 19:34:38 »
....nur weil die CDROM´s originale SUN-CD´s lesen können,
bedeutet längst nicht ,
das die dann jeden x-beliebigen Rohling schlucken.
www.hyperstation.de
alles zu HyperSPARC, SBus-Karten und AG-10E Howto

claus

  • Gast
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #6 am: 30. September 2004, 20:35:05 »

Zitat

....nur weil die CDROM´s originale SUN-CD´s lesen können,
bedeutet längst nicht ,
das die dann jeden x-beliebigen Rohling schlucken.


Hallo,

okay, was für Rohlinge sollten sie dann auf jeden Fall schlucken?

Claus

Offline Sparky

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • HyperSPARC ! Das fetzt......
    • HyperSTATION
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #7 am: 30. September 2004, 21:57:20 »
600MB-Rohlinge müssten funktionieren.
Die alten Laufwerke haben meistens Probleme mit den
zu dicht beieinander liegenden Spuren der 700MB-Rohlinge.
Ich habe eine SS20 mit einem orig.SUN-CDROM (Toshiba),
das liest 700MB-Rohlinge nur manchmal und auch nur bei guter Wetterlage.  ;)
www.hyperstation.de
alles zu HyperSPARC, SBus-Karten und AG-10E Howto

Offline Jerry

  • Sobl Administrator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 912
  • Let the SUN shine...
    • sonnenblen.de - Das SUN Heimanwender Forum
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #8 am: 08. Oktober 2004, 13:02:36 »
Ich habe mit den alten CD-ROM-LW die Erfahrung gemacht, daß sie insb. auf die aktuellen silbernen Rohlinge recht allergisch reagieren können.

Die besten Ergebnisse bei den Alt-Laufwerken hatte ich immer mit den blauen 650MB Rohlingen einer bekannten Discount-Kette (mit Nord- und Süd-Ableger *g*). Leider gibt's die natürlich nicht mehr.

Im schlimmsten Fall: Neueres Laufwerk als externe Lösung einsetzen... (wenn Du eins brauchst, ich hab glaub ich noch irgendwo eins rumfliegen...)

Gruß

Jerry
Gereon 'Jerry' Stein
Administrator sonnenblen.de

claus

  • Gast
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #9 am: 12. Oktober 2004, 19:02:51 »

Zitat

Ich habe mit den alten CD-ROM-LW die Erfahrung gemacht, daß sie insb. auf die aktuellen silbernen Rohlinge recht allergisch reagieren können.

Die besten Ergebnisse bei den Alt-Laufwerken hatte ich immer mit den blauen 650MB Rohlingen einer bekannten Discount-Kette (mit Nord- und Süd-Ableger *g*). Leider gibt's die natürlich nicht mehr.

Im schlimmsten Fall: Neueres Laufwerk als externe Lösung einsetzen... (wenn Du eins brauchst, ich hab glaub ich noch irgendwo eins rumfliegen...)

Gruß

Jerry



Hallo,

*fingerheb* ich habe Interesse, was für eins ist es, wie schnell?

Muss mal sehen, ob ich etwas zum tauschen anbieten kann.

Claus

sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #9 am: 12. Oktober 2004, 19:02:51 »

Offline maal

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1529
  • Ich mag keine Signaturen!
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #10 am: 12. Oktober 2004, 20:12:35 »
Hallo,

neben den verwendeten Rohlingen ist die benutzte Brenngeschwindigkeit wichtig. Bewährt hat sich max. (!) 8-fach, alles darüber produziert Ausschuß.

Eine zeitlang habe ich die CDs mit Nero 4.0 erstellt. Mit Nero 5.0 und höher ist die Option "Disk-at-once/96" auf der von Erisch angegebenen Seite möglich und auch empfehlenswert.

Die Testversion von Nero läßt sich zusätzlich zu einer älteren Version installieren. Ich selbst hatte 4.0 und 5.x parallel, man muß natürlich in unterschiedliche Verzeichnisse installieren.

Bei den CD-Laufwerken sollte man auf mindestens 24-fach achten, langsamere Laufwerk können keine CD-RWs lesen.

Michael

Offline Sparky

  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 3260
  • HyperSPARC ! Das fetzt......
    • HyperSTATION
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #11 am: 12. Oktober 2004, 20:33:30 »
Du Michael,
deine Aussage, das Brenngeschwindigkeiten über 8-fach Ausschuß produzieren, mag für deinen Fall gelten,
aber grundsätzlich kann ich das nicht bestätigen.
Sicherlich wird das Ergebnis aber immer vom Rohling abhängen
- vorausgesetzt, das man einen guten Brenner verwendet.
www.hyperstation.de
alles zu HyperSPARC, SBus-Karten und AG-10E Howto

claus

  • Gast
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #12 am: 13. Oktober 2004, 21:41:51 »

Zitat

Hallo,

neben den verwendeten Rohlingen ist die benutzte Brenngeschwindigkeit wichtig. Bewährt hat sich max. (!) 8-fach, alles darüber produziert Ausschuß.

Eine zeitlang habe ich die CDs mit Nero 4.0 erstellt. Mit Nero 5.0 und höher ist die Option "Disk-at-once/96" auf der von Erisch angegebenen Seite möglich und auch empfehlenswert.

Die Testversion von Nero läßt sich zusätzlich zu einer älteren Version installieren. Ich selbst hatte 4.0 und 5.x parallel, man muß natürlich in unterschiedliche Verzeichnisse installieren.

Bei den CD-Laufwerken sollte man auf mindestens 24-fach achten, langsamere Laufwerk können keine CD-RWs lesen.

Michael


Hm, weil es mir gerade einfällt:

Soll das .iso eigentlich als .iso file auf der CD liegen, oder die Files "in dem .iso"?


Offline maal

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1529
  • Ich mag keine Signaturen!
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #13 am: 13. Oktober 2004, 22:38:40 »
Hallo Claus,

wie wäre es wenn Du die Verweise, die dir freundlicherweise gegeben werden LIEST ?

Ich darf nochmal die Zeilen aus Erisch's Beitrag zitieren

Haste die Seite schon mal gelesen:
http://wwws.sun.com/software/solaris/binaries/singleinstructions .html?


Next you need to create a CD from the .iso images using CD creation software. Be sure to use 700MB blank recordable or rewriteable CDs as some of the Solaris OS CD images consume more than 650MB of space. Follow the instructions for your tool to create a "bootable" ISO image CD. For Windows we recommend you use Easy CD Creator. If you use Easy CD Creator, you should be able to create a CD by following these steps: 1) Put a blank recordable CD in the drive, 2) Start the Easy CD Creator application, 3) from the pull-down menu, select File -> Create CD from Disk Image, 4) in the Select image file dialog change Files of type: to ISO Image File, 5) select the .iso image file desired and click Open, 6) Click OK on the CD Creation Setup dialog. This should start the CD Creation Process to create an ISO Image CD. If you are using Nero 5 burning software, choose open, change the file-type to .iso, and click on the desired CD Image. Once the image is open in Nero, change the "Write Method" from "Track-at-once" (the default) to "Disk-at-once/96", and click burn. Check the Nero support site FAQ for more details about creating CDs from ISO images.

Die betreffende Stelle aus dieser Seite habe ich fett hervorgehoben.

Michael





Offline maal

  • Global Moderator
  • Sobl Guru
  • *****
  • Beiträge: 1529
  • Ich mag keine Signaturen!
Re: Solaris brennen, wie?
« Antwort #14 am: 13. Oktober 2004, 23:03:26 »
Hallo Sparky,

deine Aussage, das Brenngeschwindigkeiten über 8-fach Ausschuß produzieren, mag für deinen Fall gelten,
aber grundsätzlich kann ich das nicht bestätigen.


Der Zusammenhang mit der Brenngeschwingigkeit bei CD's für SPARC-Systeme ist die Meinung, die auch im (kostenlosen) Sun Support Forum vertreten wird. Der dortige Moderator bestätigt dies auch. Fakt ist, daß die meisten CD-Laufwerke bei Sun's im Hobbybereich (SPARCstations, U1/U2/U30) einfach zu alt sind und mit den neuen Medien nicht klarkommen.

Der Zusammenhang ist einfach: Schnelle Brenner erfordern zwingend dafür geeignete Rohlinge, diese vertragen sich aber nicht mit den alten Laufwerken. Alte Brenner erkennen die neuen Medien überhaupt nicht, alte CD-Laufwerke wahrscheinlich nur, wenn eine langsamere Schreibgeschwindigkeit verwendet wurde.

Michael