Superuser

Autor Thema: Solaris im Serverbetrieb  (Gelesen 3049 mal)

minimike

  • Gast
Solaris im Serverbetrieb
« am: 05. Dezember 2008, 21:30:54 »
Hi

Ich überlege Solaris auf einem DS5000 bei Hetzner zu betreiben. Allerdings habe ich noch nicht viel Erfahrung sammeln können. Hierfür suche ich noch einige Informationen..
Jetziges System ist Debian 4.0 auf einem DS3000 mit LinuxVserver mit 6 Maschienen. Kernel ist der 2.6.22.19 mit GRSECURITY. Für das neue System dachte ich an Solaris mit Linux Zonen. Evtl. auch auch ein bis zwei virtuelle Solarissysteme. So meine Fragen :)

Das Solais von www.sun.com kann mittlerweile von ZFS booten?

Ich habe gehört man kann zwecks Backup ahnlich wie bei LVM unter Linux Snapshots anlegen. Ist das richtig?

Kann man den Speicher und die CPU in einer Zone regeln? Also ich möchte den Speicher pro Instanz garantieren können.

Dann suche ich gute Links und Howto's für die Firewall und Systemsicherung. Gibt es sowas wie SELINUX oder GRSECURITY für Solaris?

Wie suche ich unter Solaris nach Rootkits?


sonnenblen.de - Das unabhängige Sun User Forum

Solaris im Serverbetrieb
« am: 05. Dezember 2008, 21:30:54 »

Offline AndreasW

  • Sobl Master
  • ****
  • Beiträge: 254
Re: Solaris im Serverbetrieb
« Antwort #1 am: 06. Dezember 2008, 19:37:50 »
Hallo minimike,

bevor Du weitere Pläne machst, solltest Du Dich erst einmal bei Hetzner erkundigen, ob Solaris 10 auf
der angebotenen Hardware überhaupt läuft und ob die die Installation ggf. zulassen.
Zu Deinen Fragen:
1. Solaris 10U6 kann von ZFS booten
2. ZFS unterstützt Snapshots
3. Was meinst Du mit "Speicher und die CPU in der Zone regeln"?
4. Für Solaris gibt es Trusted Solaris, das ist seit Solaris 10 dabei
5. Die Dokumentation von Sun findest Du unter http://docs.sun.com
    Du solltest versuchen, die englische Doku zu holen, die ist umfangreicher (fast 300MB gegenüber knapp 100MB PDF-Dokumente).
    Lade am besten die gesamte Doku zu Solaris 10 und stöbere dann darin.

Viel Spaß
Andreas